TRIUMPH-Motoren befeuern die Moto2™

08/09/2017: ENGINE DEVELOPMENT UPDATE

A major step in Triumph’s Moto2TM 2019 season race engine development programme came last week with the second track test at the Ciudad del Motor de Aragón. Following on from the extensive factory test programme, Julian Simon, 2009 125cc World Champion, Moto2TM runner-up and experienced Moto2TM test rider, put the Triumph engine development prototype through its paces.

Coming mid-way through the engine development programme, this successful track shake down test provided essential data input into the performance and durability evaluation programme. Initial feedback from the test shows that the development programme is progressing positively and that we are well on schedule for the handover in June 2018 of the first batch of Moto2TM  race engines.

In regards to power, torque and durability, we are ahead of our expectations and during the track session saw excellent results, with the bike delivering good, consistent and competitive lap times.

Steve Sargent, Chief Product Officer for Triumph Motorcycles, said; “At this stage of the development programme we are in a good place. We are very pleased with the pace that Julian is showing with the latest engine and his feedback has been very positive. We have confidence that we will deliver an engine that the teams will enjoy racing with and a spectacle and sound that will excite the fans.”

Julian Simon, 2009 125cc World Champion, Moto2TM runner-up and experienced Moto2TM test rider said “I am really happy to be here in Aragón testing the development of the 2019 Moto2 engines with Triumph. I can see there has been a big improvement with the latest engine, giving a great feeling. There’s a lot of power and the gearing is fantastic, and for the sound, this is also fantastic. To me, it’s fun.”

This testing update follows on from the announcement of Triumph Motorcycles as the exclusive engine supplier to the FIM Moto2TM World Championship from the 2019 season onwards.

With a three-year contract with Dorna - the commercial rights holder of MotoGPTM – Triumph are to supply a dedicated race tuned 765cc Triumph triple engine, based on the powerplant from the all-new 2017 Triumph Street Triple

READ THE FULL STORY AT FTR

06/02/2017: MOTO2TM ANNOUNCEMENT 

Wir sind stolz verkünden zu können, dass Triumph Motorcycles als exklusiver Motoren-Lieferant der Moto2TM-Weltmeisterschaft ab der Saison 2019 ausgewählt wurde.

FILM ANSCHAUEN ZUM NEUEN MOTO2™-TRIEBWERK VON TRIUMPH STEHT UNTER DEM LINK

Eine über drei Jahre laufende Vereinbarung wurde kürzlich mit der Dorna abgeschlossen, dem Rechteinhaber aller im Rahmen der MotoGP™-Weltmeisterschaft ausgetragenen Rennklassen. Triumph liefert einen für die Moto2TM optimierten 765-Kubik-Motor, der speziell weiterentwickelt und getunt wurde und einen signifikanten Schritt nach vorn hinsichtlich Leistung und Drehmoment darstellt.

Paul Stroud, Chief Commercial Officer bei TRIUMPH Motorcycles, betont: „Dies ist ein bedeutender Moment für TRIUMPH, denn wir öffnen damit ein neues Kapitel in unserer 110-jährigen Renngeschichte. Grundlage dafür sind unsere berühmten Dreizylindermotoren mit ihren zahlreichen Siegen in der TT und in der Supersport-Klasse. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Dorna und den Moto2TM Teams, den Fahrern und den Fans.“

Der Motor

Der TRIUMPH-Dreizylinder für die Moto2™-Weltmeisterschaft wurde auf Basis des 765 Kubik-Kraftpakets aus der 2017 präsentierten Street Triple entwickelt und bietet gegenüber dem Basismotor ein deutliches Plus in Sachen Leistung und Drehmoment. Für den Rennbetrieb vorgenommene Veränderungen sind:

modifizierter Zylinderkopf mit überarbeiteten Ein- und Auslasskanälen für optimales     Strömungsverhalten

  • Titanventile und härtere Ventilfedern, angepasst an das erhöhte Drehzahlniveau
  • „Low output“ Rennlichtmaschine mit geringerer Masse
  • verlängerte Übersetzung des ersten Gangs
  • speziell für den Rennbetrieb entwickelte Anti-Hopping-Kupplung (einstellbar)
  • spezielles Racing-Motorsteuergerät, entwickelt von Magneti Marelli
  • überarbeitete Motor-Seitendeckel für geringere Baubreite
  • geänderte Ölwanne, die eine optimierte Führung der Auspuffkrümmer ermöglicht

Der 765-Kubik-Motor ist eine signifikante Weiterentwicklung des Daytona 675R-Motors, der für zahlreiche Siege in der Supersport-Kategorie gesorgt hat. Hierzu gehören Erfolge bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man, der Daytona 200 in den USA oder in der Britischen Supersport Meisterschaft in den Jahren 2014 und 2015.