Acht Gründe, die atemberaubende neue Tiger 1200 zu Probe zu fahren


Die neue Tiger 1200 Modellreihe gehört zu den modernsten Motorrädern, die Triumph je gebaut hat. Jedes einzelne Modell ist mit innovativen, fahrerorientierten Technologien ausgestattet und überzeugt durch eine verbesserte Fahrer-Ergonomie. Dank der spontaneren Leistungsentfaltung bietet der deutlich verbesserte Dreizylindermotor ein noch packenderes Fahrerlebnis, begleitet von dem aufregenden Sound und atemberaubenden Drehmoment.

Wie bereits die Vorgängermodelle der Tiger Explorer Reihe sind auch die neuen Tiger 1200 Modelle in zwei unterschiedlichen Ausführungen erhältlich: die XR-Modelle sind auf herausragende Performance auf der Straße ausgelegt, während die XC-Modelle neben dem erstklassigen Fahrverhalten auf der Straße, alle notwendigen Features besitzen, um im Gelände bis ans absolute Limit gehen zu können.

Mit ihrem charakteristischen agilen Handling, der souveränen Sitzposition, der markanten Silhouette und ihrer hochwertigen Ausstattung bietet jede Tiger ein Höchstmaß an Stil, Komfort und Kontrolle.

Aber was genau macht das besondere Fahrerlebnis nun aus?

Triumph präsentiert Ihnen 8 Gründe, warum Sie unbedingt eine Probefahrt mit der neuen Tiger machen sollten...



1. Deutliche Gewichtseinsparungen

Den Ingenieuren von Triumph ist es bei der Tiger 1200 Modellreihe gelungen, beachtliche Gewichtseinsparungen von bis zu 11 kg zu erzielen. Diese Gewichtsreduktionen sind im Wesentlichen an Motor, Fahrwerk und an der Auspuffanlage der Tiger 1200 Modelle vorgenommen worden. Dadurch wurden die Manövrierbarkeit und das Handling im Gelände – wenn Sie an Ihre Grenzen gehen – nochmals stark verbessert.

2. Neueste Motorengeneration 

MIT MEHR LEISTUNG UND VERBESSERTEM ANSPRECHVERHALTEN

Der neue Triple-Motor mit 1.215 cm³ – nach wie vor der in seiner Klasse leistungsstärkste Motor mit Kardanantrieb– wurde einer umfangreichen Überarbeitung unterzogen. Dadurch bietet er ein spontanes Ansprechverhalten im unteren Drehzahlbereich und eine gleichmäßigere, direktere Entfaltung der Spitzenleistung von 141 PS bei 9.350 U/min.  Erreicht wurde dies durch die Entwicklung effizienterer Motorenkomponenten (beispielsweise kleineres Schwungrad, leichtere Kurbelwelle, Nockenwellendeckel aus Magnesium), wodurch der Motor noch schneller beschleunigen und seine Leistung spontan entfalten. Hinzu kommt ein weiterentwickelter Schalldämpfer, der den packenden Sound des Triple-Motors der Tiger nochmals verbessert.



3. Adaptives Kurvenlicht

Das adaptive Kurvenlicht gehört bei den Top-Modellen der Tiger 1200XC und XR zur Serienausstattung. Das aktive System umfasst eine stilvolle LED-Beleuchtung, die beim Einfahren in eine Kurve maximale Sicht garantiert.  Der Neigungswinkel wird dabei von der leistungsstarken Trägheitsmesseinheit der Tiger berechnet. Analog zum Winkel des Motorrads werden dann die zusätzlichen LEDs aktiviert, um bei einem stärkeren Neigungswinkel auch die Sicht in Kurven entsprechend zu erhöhen. Das adaptive Lichtsystem der Tiger Modelle verfügt über eine weiche, gebrochene Lichtstrahlung, die verhindert, dass andere Verkehrsteilnehmer abgelenkt oder geblendet werden. Zudem lenkt das System den Lichtstrahl nicht einfach in einen Fahrbahnbereich in der Nähe des Motorrads, sondern gezielt in die Kurve.

4. Verstellbarer TFT-Farbbildschirm

Die Mittelklasse- und Top-Modelle der Tiger 1200 sind mit einem neuen 5 Zoll großen TFT-Farbbildschirm ausgestattet, die dem Fahrer die optimale Bedienung aller Systeme des Motorrads ermöglicht. Dieses fortschrittliche Display bietet dem Fahrer bei allen Lichtverhältnissen eine intuitive Übersicht über eine Vielzahl wichtiger Informationen. Die neuen ergonomisch gestalteten, beleuchteten Bedienelemente und der 5-Wege-Joystick ermöglichen ein schnelles Umschalten der Anzeige, Nutzungsdaten und Fahrmodi – einfach per Knopfdruck und sogar während der Fahrt.




5 & 6

Fahrmodus „Off-Road Pro“

Die XC-Modelle der neuen Tiger 1200 Familie verfügen erstmalig über einen neuen Fahrmodus: „Off-Road Pro“.  Dieser erweiterte Geländemodus gibt dem Fahrer maximale Kontrolle über das Fahrverhalten abseits befestigter Straßen.  Im „Off-Road Pro“-Fahrmodus sind ABS und Traktionskontrolle abgeschaltet. Zudem wird das semiaktive Fahrwerk (Ausstattung ist modellabhängig) auf „Off-Road“ eingestellt, um dem Fahrer die Möglichkeit zu geben, beim Fahren bis ans Limit zu gehen.

Triumph Schaltassistent  

Der exklusive Schaltassistent von Triumph ermöglicht dem Fahrer der Tiger 1200 kupplungsloses Hoch- oder Runterschalten, ohne dabei die Gashebelstellung verändern zu müssen.  Bei den Top-Modellen der Tiger 1200 Reihe ist dieser serienmäßig und bei den Mittelklassemodellen als Teil der Sonderausstattung erhältlich. Der Triumph Schaltassistent erhöht den Komfort auf langen Strecken und in anspruchsvollem Gelände deutlich. 



7. Verbesserte Fahrer-Ergonomie 

Bei den neuen Tiger Modellen hat Triumph die Lenkergeometrie und Sitzposition überarbeitet, um eine souveräne Sitzhaltung zu erreichen. Zudem sorgt ein überarbeiteter Sitz aus neuen Materialien für einen verbesserten Rundumkomfort - auf der Straße und im Gelände.  Die neue Tiger 1200 beweist, dass „mehr Leistung“ nicht gleichzeitig auch „weniger Komfort“ oder „schlechteres Handling“ bedeuten muss.


8. Individuell an Ihre Bedürfnisse anpassbar

Wählen Sie aus mehr als 50 Zubehörteilen, um den Komfort, die Leistungsfähigkeit und die Reisetauglichkeit Ihrer Tiger individuell nach Ihren Wünschen anzupassen.  Dazu gehört zum Beispiel das exklusive Expedition Pack für ausgiebige Touren mit großem Gepäck. Das Expedition Kit ist ein exklusives und speziell für die Tiger entwickeltes Zubehörsortiment, bestehend aus zwei schwarzen Seitenkoffern aus Aluminium mit einem Fassungsvermögen von jeweils 37 Litern sowie einer Top Box (inklusive der jeweiligen Befestigungssätze) sowie ein zur Top Box passendes Rückenlehnenpolster und einem Tank Pad.



hält eine neue Generation der Tiger Einzug in die Welt des Motorradfahrens.

Für noch unvergesslichere Motorradabenteuer.

Buchen Sie eine Probefahrt