24/04/2014

Kooperation zwischen TRIUMPH und STEREO

TRIUMPH und STEREO, der neue Film von Drehbuchautor und Regisseur Maximilian Erlenwein, gehen eine Kooperation ein. Der Thriller mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen läuft ab dem 15. Mai in den deutschen Kinos. Im vergangenen Sommer hatte der britische Traditionshersteller bereits zwei seiner Motorräder, Thruxton 900 und Daytona 675, für den Dreh zur Verfügung gestellt. Zum Filmstart sind darüber hinaus seitens TRIUMPH und STEREO diverse gemeinsame Marketingaktivitäten geplant.

Bereits Filmgrößen wie Marlon Brando und Steve McQueen waren in ihren Rollen auf TRIUMPH Motorrädern unterwegs. Schon damals standen die Fahrzeuge des britischen Herstellers im Film für unbändige Kraft, Abenteuer und Geschwindigkeit. Jetzt schwingen sich die Schauspieler im Thriller STEREO in den Sattel einer TRIUMPH. Für die Dreharbeiten hatte TRIUMPH im vergangenen Sommer bereits zwei seiner Motorräder zur Verfügung gestellt: Eine Thruxton 900, ein Klassiker im Café Racer Stil und eine Daytona 675 R, aus der Kategorie Supersportler.

Rund um den Kinostart von STEREO am 15. Mai sind weitere reichweitenstarke Marketingaktionen im Print- und Onlinebereich sowie bei den TRIUMPH-Vertragshändlern geplant.

Kurzinhalt STEREO

Nach seinem Rückzug ins ländliche Idyll will Erik (Jürgen Vogel) einfach nur runter kommen und sich um seine Motorradwerkstatt kümmern. Seine freie Zeit verbringt er mit seiner neuen Freundin Julia (Petra Schmidt-Schaller) und deren kleiner Tochter. Alles könnte so friedlich sein. Doch diese scheinbar heile Welt findet ein jähes Ende als der schräge Unbekannte Henry (Moritz Bleibtreu) in Eriks Leben eindringt - wie ein Parasit lässt er sich nicht mehr abschütteln, provoziert und treibt Erik mit seiner zynischen Art an den Rand des Wahnsinns. Als dann auch noch weitere zwielichtige Gestalten auftauchen, die vorgeben Erik zu kennen, und ihm entweder an den Kragen gehen oder ihn zu dunklen Machenschaften zwingen wollen, droht sein Leben komplett aus den Fugen zu geraten. In die Ecke gedrängt, scheinbar ohne Ausweg, bleibt Erik schließlich nichts anderes übrig, als sich doch auf den geheimnisvollen Henry einzulassen. Aber kann man Henry trauen? 

Drehbuchautor und Regisseur Maximilian Erlenwein, der schon für sein vielbeachtetes Kinodebüt SCHWERKRAFT u.a. mit dem Max-Ophüls-Preis und dem First Steps Award ausgezeichnet wurde, konnte mit Jürgen Vogel (GNADE, SCHWERKRAFT, DIE WELLE) und Moritz Bleibtreu (SOUL KITCHEN, DER BAADER MEINHOF KOMPLEX, ELEMENTARTEILCHEN) zwei der beliebtesten deutschen Schauspieler für seinen Film gewinnen, die somit erstmals gemeinsam in den Hauptrollen vor der Kamera stehen. Die Bildgestaltung übernimmt der mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnete Ngo The Chau (DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE, TOM SAWYER, SCHWERKRAFT). Für den Schnitt konnte Sven Budelmann (MEDICUS, GOETHE) verpflichtet werden.

STEREO ist eine Frisbeefilms & Kaissar Film Produktion, in Ko-Produktion mit dem ZDF - Das kleine Fernsehspiel und Wild Bunch Germany, in Zusammenarbeit mit ARTE. Produzenten sind Alexander Bickenbach, Manuel Bickenbach und Khaled Kaissar. Ko-Produzenten sind Marc Gabizon und Amelie Kienlin von Wild Bunch Germany. Die Redaktion haben Lucas Schmidt (ZDF), Olaf Grunert (ZDF/ARTE) und Andreas Schreitmüller (ARTE) übernommen. 

Gefördert wurde STEREO durch die Mitteldeutsche Medienförderung, die Filmförderungsanstalt, die Film- und Medienstiftung NRW, den FilmFernsehFonds Bayern und den Deutschen Filmförderfonds.

 

Zugehörige Artikel

31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen
31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen