10/12/2014

TRIUMPH gibt Preise für neue Tiger 800 Modelle und alle Sonder-modelle bekannt

Auf der diesjährigen EICMA im November präsentierte TRIUMPH zahlreiche Neumodelle: Vier komplett neue Modelle der Tiger-Baureihe sowie eine limitierte und eine Sonderedition der Cruiser-Modelle Rocket und Thunderbird. Jetzt gibt der Traditionshersteller auch die Preise für die neuen Modelle bekannt.

Die komplett neue Tiger 800 Baureihe

Tiger 800 XR

Der Einstieg in die Tiger 800-Baureihe hört auf den Namen Tiger 800 XR. Zur Serienausstattung gehören natürlich das ABS, eine Traktionskontrolle, einstellbare Brems- und Kupplungshebel und eine höhenverstellbare Sitzbank.

Ab April 2015 ist die Tiger 800 XR in den Farben Phantom Black und Crystal White im Handel erhältlich.  Der Preis in Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) liegt bei  9.990 Euro und in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova und der gesetzlichen Mehrwertsteuer) bei 11.190 Euro für die Tiger 800 XR.

Tiger 800 XRx

Die zweite Ausstattungsvariante der neuen Tiger 800 nennt sich Tiger 800 XRx. Zusätzlich zur Serienausstattung der Tiger 800 XR verfügt sie über drei verschiedene Fahrmodi, Tempomat, erweiterte Instrumente mit Tripmaster-Infos, Tempomat-Anzeige, Fahrmodus-Anzeige, Restreichweite, Anzeige des aktuellen Kraftstoffverbrauchs, selbstrückstellende Blinker, Hauptständer, zusätzliche Bordsteckdose, Komfort-Sitze für Fahrer und Beifahrer, Handprotektoren und eine verstellbare Scheibe.

Erhältlich ist die Tiger 800 XRx ab Januar 2015 beim Vertragshändler in den Farben Caspian Blue,  Phantom Black und Crystal White. Der Preis für Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) liegt bei 10.890 Euro und in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova und der gesetzlichen Mehrwertsteuer) bei 12.290 Euro.

Tiger 800 XC

Natürlich hat auch die Offroad-Version, die Tiger 800 XC, eine ebenso gründliche Überarbeitung erfahren und kommt nun mit zwei Ausstattungsvarianten auf den Markt. Das Grundmodell behält den Namen Tiger 800 XC. Auch dieses Modell ist mit ABS ausgestattet, einer Traktionskontrolle, einem 21-Zoll Speichen-Vorderrad, einem Kühlerschutz aus Kunststoff, einstellbaren Brems- und Kupplungshebeln und einer höhenverstellbaren Sitzbank.

Erhältlich ist die Tiger 800 XC ab April 2015 in den Farben Phantom Black und Crystal White. Die Preise liegen für Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) bei 10.890 Euro und in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova und der gesetzlichen Mehrwertsteuer) bei 12.390 Euro.

Tiger 800 XCx

Die zweite Ausstattungsvariante nennt sich Tiger 800 XCx. Zusätzlich zur Serienausstattung der Tiger 800 XC verfügt sie über drei verschiedene Fahrmodi, Tempomat, erweiterte Instrumente mit Tripmaster-Infos, Tempomat-Anzeige, Fahrmodus-Anzeige, Restreichweite, Anzeige des aktuellen Kraftstoffverbrauchs, selbstrückstellende Blinker, Hauptständer, zusätzliche Bordsteckdose, Motorschutzbügel, Leichtmetall-Ölwannenschutz und Handprotektoren.

Erhältlich ist die Tiger 800 XCx  ab Januar 2015 beim Vertragshändler in den Farben Caspian Blue, Phantom Black und Crystal White. Der Preis für Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) liegt bei 11.790 Euro in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova und der gesetzlichen Mehrwertsteuer) bei 13.490 Euro.

Die Sondermodelle der Cruiser-Reihe

Rocket X Limited Edition

Die limitierte Rocket X basiert auf dem größten und grimmigsten Motorrad der Welt. Sie bietet das ultimative Fahrerlebnis gepaart mit höchster Exklusivität. Das Sondermodell der Rocket ist auf 500 Exemplare limitiert, individuell nummeriert und mit einem aus dem Vollen gefrästen Aluminium-Namensschild zur Feier des zehnjährigen Jubiläums der Rocket III versehen. Die edle Hochglanz-Lackierung in Jet Black ist mit einem Streifen in Schleifoptik vom Lackspezialisten 8 Ball verfeinert. Die schwarze Auspuffanlage, Lenker und Spiegel verstärken den individuellen Look ebenso wie die schwarzen Räder mit den von Hand aufgetragen silbernen Zierstreifen.

Die Rocket X ist ab März 2015 beim Vertragshändler zum Preis von 19.720 Euro in Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) sowie 22.520 Euro in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova u. der gesetzlichen Mehrwertsteuer) erhältlich.

Thunderbird Nightstorm SE

Mit der Thunderbird Nightstorm SE bringt Triumph einen komplett ausgestatteten, dunklen Power-Cruiser mit markanter Optik. Angetrieben von der 1.699 ccm Big-Bore-Version des gefeierten  Triumph Paralleltwin-Motors und ausgestattet mit neuer Komfortsitzbank und einer Vielzahl von Designelementen, wie z.B. der effektvollen Sonderlackierung mit Flammen-Design (Phantom Black / Silver Frost) und der komplett schwarzen Auspuffanlage wirkt die Nightstorm noch dunkler und kraftvoller. 

Die Nightstorm ist ab April 2015 beim Vertragshändler zum Preis von 16.970 Euro in Deutschland (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zzgl. Nebenkosten) sowie 19.690 Euro in Österreich (inkl. Frachtkostenpauschale, Nova u. der gesetzlichen Mehrwertsteuer) erhältlich.

Zugehörige Artikel

31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen
31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen