14/03/2014

Besucherrekorde bei Frühjahrsmessen von TRIUMPH

TRIUMPH verzeichnet Besucherrekorde bei den diesjährigen Frühjahrsmessen. Bei den Messen in Hamburg, München, Dortmund und Leipzig kamen im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Besucher auf den TRIUMPH-Stand. Zurückzuführen ist dies vor allem auf das neue Standkonzept, das sowohl bei den Besuchern als auch bei den Händlern gut ankam.

Der TRIUMPH-Stand auf den diesjährigen Frühjahrsmessen war ein Besuchermagnet. Motorradinteressierte und –Fahrer lockte es gleichermaßen auf den neu konzipierten und klar strukturierten Stand. Besonders der in den Stand integrierte Bekleidungsbereich erhielt viel positive Resonanz. Die zahlreichen Händler-Umbauten, die auf dem Containerdach und auf dem Stand platziert wurden, stellten einen weiteren Hingucker auf jeder Messe dar. Ein besonderes Highlight war der Live-Auftritt des Singer-Songwriter Jimmy Cornett auf den Hamburger Motorradtagen, der zusätzlich Besucher an den TRIUMPH-Stand zog.

Die Besucher konnten sich zudem nicht nur über die neuesten TRIUMPH-Modelle, passendes Zubehör sowie Bekleidungs- und Merchandisingartikel informieren, sondern auch direkt am Stand eine Probefahrt bei Ihrem nächstgelegenen Händler vereinbaren. TRIUMPH hatte dafür eigens Tablets auf dem Stand angebracht – viele der auf dem Stand vereinbarten Termine konnten schon in der Woche darauf in die Tat umgesetzt werden.

Auf den diesjährigen Frühjahrsmessen von TRIUMPH wurden erstmals auch die neuen Thunderbird-Modelle, Thunderbird Commander und Thunderbird LT, vorgestellt, die ständig von unzähligen Besuchern umringt waren.

Nicht nur der TRIUMPH-Stand zog eine Vielzahl an Besuchern an, auch die Messeveranstalter selbst sind zufrieden. Zu den Hamburger Motorradtage pilgerten in diesem Jahr über 60.000 und zur Motorräder Dortmund rund 100.000 Motorradfans.

Wer noch nicht die Gelegenheit hatte, den neuen TRIUMPH-Stand in Augenschein zu nehmen, schaut vom 11. bis 13. April auf der „bike-austria“ in Tulln / Österreich vorbei.

Zugehörige Artikel

31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen
31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen