11/06/2014

TRIUMPH kooperiert mit Nolan – Zwei starke Marken mit Historie arbeiten zusammen

Zwei bekannte europäische Marken im Motorradsektor werden ab sofort auf dem deutschen Markt kooperieren: Der Helmspezialist Nolan und der britische Traditionshersteller Triumph haben eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich des Endkundenmarketing vereinbart.

Der Schwerpunkt der Kooperation liegt bei der direkten Ansprache der Kunden beider Marken, wie André Walek, Geschäftsführer der Nolangroup Deutschland berichtet: „Wir werden zunächst mit der Zusammenarbeit im Rahmen von Messen und Events beginnen, wie etwa bei den großartigen Triumph Tridays, die ich für eine der besten Veranstaltungen dieser Art halte. Als weitere Punkte planen wir beispielweise gemeinsame Aktionen in Online- und Printmedien, aber natürlich denken wir auch über andere Felder nach.“

Beide Kooperationspartner verfolgen eine langfristige Strategie in der Markenführung- und Entwicklung. Daher wurde die Zusammenarbeit im ersten Schritt bereits auf eine Laufzeit von drei Jahren vereinbart, mit Option auf eine Verlängerung. „Nolan ist für Triumph ein idealer Partner“, erklärt Darko Pehar, General Manager von Triumph Motorrad Deutschland & Österreich. „Beide Marken stehen gleichermaßen für Tradition, Dynamik und Qualität sowie für die Bewahrung des besonderen ‚Spirit‘ beim Motorradfahren. Wir freuen uns daher sehr, im Rahmen der Kooperation mit Nolan gemeinsam unsere beiden Marken weiterzuentwickeln.“

Nolan und Triumph besitzen viele Gemeinsamkeiten: Beide Firmen wurden von visionären Unternehmerpersönlichkeiten mit Motorradleidenschaft im Blut gegründet und gehören zu den ältesten europäischen Marken in ihrem Segment. So wurden die ersten Triumph Motorräder bereits im Jahr 1902 in der vom deutschen Auswanderer Siegfried Bettmann gegründeten Firma in Coventry hergestellt. Die Wurzeln von Nolan reichen ins Jahr 1972 zurück, als der Italiener Lander Nocchi die ersten Helme der Marke auf den Markt brachte, die im damals wegweisenden Spritzguss-Verfahren hergestellt wurden.

Triumph entwickelte sich zu einer der wohl dynamischsten Marken mit „Heritage“ unter den internationalen Motorradherstellern, und Nolan gilt aktuell als einer der größten Helmhersteller weltweit – mit Sitz und Fertigungsstandort im norditalienischen Bergamo. Sowohl Triumph wie auch Nolan sind auch heutzutage noch im Privatbesitz und werden von Menschen geleitet, die gleichermaßen vorausschauende Unternehmer wie begeisterte Motorradfahrer sind.

Zugehörige Artikel

31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen
31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen