22/05/2014

TRIUMPH Tridays 2014 - Last Call

Vom 19. bis 22. Juni lädt das österreichische Neukirchen zur neunten Auflage der legendären TRIUMPH Tridays. Unter dem Motto „Independent Days“ verspricht das größte TRIUMPH-Motorradfestival der Welt Neues und Bewährtes, nicht nur auf der Bühne. Wem vier Tage Festival und Briten-Feeling pur noch nicht genügen – ab dem 15. Juni findet bereits die Triweek mit Touren durch die atemberaubende Alpenkulisse und gemütlichen Clubabenden statt.

Bereits zum neunten Mal wird aus dem beschaulichen Örtchen Neukirchen am Großvenediger im Salzburger das britische Newchurch. Vom 19. bis 22. Juni, dank des Feiertags in diesem Jahr sind das sogar 4 Tage Festival, feiern die Neukirchener und ihre Gäste wieder ein außergewöhnliches Motorrad-Event, das es so auf der Welt wohl kein zweites Mal gibt.Unter dem Motto „Independent Days“ erwartet die Besucher neue Klänge & Töne mit einem alternativen Musikprogramm, unter anderem mit den folgenden Bands: "Diving for a sunken Treasure", "Congo Faith Healers" und "Yes Sir Boss". "Jimmy Cornett and the Deadmen" dürfen natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Aber nicht nur auf der Bühne gibt es etwas zu sehen - ein Original-Motodrom aus den 1920er Jahren wird sicher die Kleinen als auch die Großen zum Staunen bringen. Der Stunt-Weltmeister Kevin Carmichael ist auch 2014 am Start, mit neuen Stunts und einer eigens dafür umgebauten Scrambler.

Die Tridays 14 stammt in diesem Jahr aus dem Hause Unique Cycle Work aus Italien. Marco Pucciarelli verwandelt die Meridien in ein Gedicht auf zwei Rädern. Neu bei den Tridays 2014: Der T14-Musikclip mit Rocco Recycle, der den Tridays 14 Customizer in Neapel besucht hat. Die Tridays 14 wird dem Publikum am Freitagabend, 20. Juni um 22 Uhr vorgestellt.

Auch bei den 9. Tridays darf das legendäre Rumble-Sprintrennen nicht fehlen. Zum dritten Mal geben sich luftgekühlte Zweizylinder aller Marken und Triumph Dreizylinder auf der Rumble-Off-Road-Strecke ein spektakuläres Rennen. Mit dabei unter anderem WalzWerk Racing, LSL-Motorradtechnik und Nolan. Auch neu: Wenn sich genügend Frauen anmelden, gibt es sogar eine eigene Frauenklasse!

Mit dem Tridays Package wird ein Rundumsorglos-Paket für jeden Geldbeutel geschnürt, das die Übernachtungen, den Eintritt zu den TRIDAYS, zwei geführte Motorradtouren, das exklusive Tridays T-Shirt, Patch und einen Regenponcho beinhaltet. Wem die vier prallvollen Tage noch nicht genügen, wählt die Triweek und genießt eine ganze Woche TRIUMPH-Feeling in Newchurch – inklusive dreier geführter Touren in die herrliche Alpenwelt. Detaillierte Infos über die TRIUMPH Tridays, das komplette Programm und Buchungsmöglichkeiten gibt es unter: www.tridays.at

 

Zugehörige Artikel

05/09/2016

Carl Fogarty gewinnt Essenza-Sprint

Der „King of Speed“ hat es immer noch drauf: Bei den Essenza-Sprintrennen auf dem Glemseck 101-Treffen am vergangenen Wochenende fuhr Carl Fogarty souverän auf Platz eins. Der TRIUMPH-Markenbotschafter trat bei dem 1/8-Meilenrennen auf dem „White Bike“ an, einer speziell für das Rennen umgestylten brandneuen Thruxton R.

Weiter lesen
01/09/2016

Distinguished Gentleman’s Ride 2016

Alle, die sich mal wieder richtig in Schale werfen wollen, sind hier richtig: Am 25. September 2016 treffen sich beim „Distinguished Gentleman’s Ride“ Fahrer von „Modern Classics“ zu einer Motorradausfahrt im eleganten Outfit. Aber der stylische Look ist kein Selbstzweck, denn die von TRIUMPH unterstützte weltweite Aktion hat sich zur Aufgabe gemacht, Spenden für den Kampf gegen Prostatakrebs zu sammeln. Also Anzug bürsten, Bike polieren, anmelden und fleißig spenden!

Weiter lesen
07/06/2016

Ein großer Katzensprung für die Tigerin „Cleopatra“: Lea Rieck geht mit ihrer TRIUMPH Tiger 800 XCA auf Weltreise

Es ist ein Katzensprung, der um die ganze Welt führen soll: Seit Anfang Juni 2016 ist Lea Rieck mit ihrer Triumph auf ihrem persönlichen Abenteuer-Trip rund um den Erdball unterwegs. Die Wahl des Motorrads für diese Reise fiel ihr dabei nicht schwer, denn seit der ersten Probefahrt mit einer Dreizylinder-Triumph ist sie vernarrt in die charakteristischen Triple-Motoren. Als der Wunsch nach einer Weltreise in der gebürtigen Münchnerin aufkam, war daher sofort klar: „Das geht nur auf meiner Dreizylinder-Wildkatze ‚Cleo‘ – einer Tiger 800 XCA“.

Weiter lesen