17/09/2014

Besucheransturm und glühender Asphalt beim Glemseck 101

Am vergangenen Wochenende glühte beim Glemseck 101 wieder der Asphalt im Städtchen Leonberg/Baden-Württemberg. Auf der ehemaligen Solitude-Rennstrecke traf sich bei spätsommerlichen Temperaturen das „Who is who“ der Café Racer-Szene aus ganz Europa. Auch TRIUMPH als Hauptsponsor war mit exklusiven Händlerumbauten und weiteren Highlights bei der neunten Auflage des größten Motorrad Open Air seiner Art wieder mit dabei.

Das Café Racer Event Glemseck 101 im Städtchen Leonberg nahe Stuttgart hat sich rumgesprochen. Im neunten Jahr seines Bestehens ist das marken- und typenübergreifende Motorradtreffen zu einem Pilgerort der Café Racer Szene geworden. Von Freitagabend bis Sonntagabend zeigten Custombike-Profis aus ganz Europa ihre umgebauten Schmuckstücke. Aber auch die Besucher selbst ließen ihre Maschinen nicht in der heimischen Garage stehen, und so war auch abseits der Stände und der Rennstrecke das ein oder andere interessante Einzelstück zu bewundern. Die bunte Mischung aus modernen und umgebauten Zweirädern, rasanten Sprintrennen und zahlreichen musikalischen Liveacts aus den Bereichen Rockabilly und Rock’n‘Roll während des ganzen Wochenendes luden zum Verweilen ein und lockten ca. 40.000 Besucher ins Café Racer-Mekka.

TRIUMPH, auch 2014 wieder einer der Hauptsponsoren, war auf 101 Metern Standfläche präsent. Gezeigt wurden exklusive Umbauten der Vertragshändler Triumph Flagshipstore München by Rock’n’Ride, Triumph World Ulm-Senden by Motorrad Bayer, Triumph World Ludwigsburg by MSR und Triumph World Oberfranken by Reinhardt-Kfz sowie der Triumph Niederlassungen. Ein Auszug aus der Bekleidungskollektion und Merchandising-Palette wurde durch Triumph World Dresden & Leipzig by Kehl & Klingenberger GbR gestellt. Vervollständigt wurde der TRIUMPH-Stand durch die Kooperationspartner Castrol und Nolan sowie triplespeed headquarters und Uli Brée mit weiteren Umbauten. Besonderes Highlight am Samstag und Sonntag stellte die Vintage-Fotoaktion dar, die zahlreiche Besucher bei spätsommerlichen Temperaturen zu einem Foto auf einer umgebauten Thruxton von Goodtime Bikes in Zusammenarbeit mit Triumph World Mannheim by ZRM Zworad AG einlud.

Die legendären Sprints auf der 1/8 Meile der Solitude ließen den Asphalt in diesem Jahr besonders glühen, unterstützt durch die Spätsommersonne und den Besucheransturm an beiden Nachmittagen. Dass auch historische Modelle beim Glemseck 101 ihre Daseinsberechtigung haben, zeigte Frank Chatokhine aus Frankreich eindrucksvoll mit seiner burgunderroten 1938er Triumph Speed Twin Starrrahmen beim „StaRRwars“ Sprint am Sonntagnachmittag. Das abwechslungsreiche Programm während der drei Tage und zwei Nächte wurde durch den eingängigen Sound der Rock’n’Roll und Rockabilly Bands und DJs abgerundet. Das Lebensgefühl der 1950er und 1960er Jahre war aber nicht nur auf der Bühne zu spüren – ob fahrende bzw. ausgestellte Umbauten oder angebotene Waren aus den Bereichen Bekleidung und Merchandising, auch die Besucher in ihren Outfits und mit ihrem Styling zollten der Café Racer Ära Tribut. Besonders die entspannte Atmosphäre beim Glemseck 101 zeigt deutlich, dass sich auch bei hohem Besucherandrang keiner so schnell aus der Ruhe bringen lässt.

Nach dem Glemseck ist vor dem Glemseck, und so sind die Veranstalter schon wieder fleißig am Planen für die zehnte Auflage des Café Racer Events. Für die Jubiläumsveranstaltung des Glemseck 101 im nächsten Jahr lässt man sich sicherlich auch diesmal wieder Einiges einfallen. Auf jeden Fall mit neuen Sprintrennen, noch mehr fantasievollen Umbauten und dem Lebensstil der Café Racer-Ära. Wer also im nächsten Jahr wieder in die Café Racer-Szene der 50er- und 60er-Jahre eintauchen möchte, sollte sich das Wochenende vom 4. – 6. September 2015 dick im Kalender anstreichen.

Zugehörige Artikel

31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen
31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen