17/08/2015

Distinguished Gentleman´s Ride 2015

Alle, die der Meinung sind, dass es viel zu selten die Gelegenheit gibt, einen Anzug zu tragen, sind hier richtig: Beim „Distinguished Gentleman´s Ride“ am 27. September 2015 ist gepflegtes Outfit Pflicht. Bei weltweit organisierten Ausfahrten von elegant gekleideten Fahrern auf „Modern Classics“ Bikes und anderen historisch gestylten Motorrädern steht gleichwohl nicht nur der Spaß im Mittelpunkt, denn die Aktion verfolgt auch das Ziel, eine große Spendensumme für den Kampf gegen den Prostatakrebs zu sammeln. Daher heißt die Devise für die von TRIUMPH unterstützte Aktion: das Motorradschätzchen aufpolieren, den Schnauzer wachsen lassen und vor allem nach Kräften den Spendentopf füllen!

Bereits beim ersten „Distinguished Gentleman´s Ride“ (DGR) 2012 waren 2.500 zum „Old School Gentleman“ gestriegelte Fahrer von stilvoll designten Serienmotorrädern und coolen Umbau-Bikes in weltweit 64 Städten unterwegs. Seither ist der internationale Motorrad-Event ständig gewachsen: Für dieses Jahr haben sich schon jetzt über 28.000 Ladies und Gentlemen aus fast 400 Städten weltweit zum kollektiven „Riding with Style“ verabredet, Tendenz steigend. Und das ist gut so, denn nach der Spendensumme von 1,5 Millionen US-Dollar, die im vergangenen Jahr für den Kampf gegen den Prostatakrebs gesammelt wurde, ist das ambitionierte Ziel für 2015, diese Summe zu verdoppeln.

Natürlich gilt für die DGR-Ausfahrten: je mehr Teilnehmer, desto mehr Spaß und mehr Spenden. Daher heißt es für alle Besitzer von Café Racern, Bobbern, Flat Trackern, Scramblern und sonstigen „Classic Bikes“ egal welcher Marke: Auf http://www.gentlemansride.com/ gehen, sich in der Stadt seiner Wahl anmelden und in wenigen Wochen mit besten Manieren, gepflegten Bärten (für die Ladies gerne auch die aufgeklebte Variante) und jeder Menge Fahrspaß den guten Zweck unterstützen. Ein Blick lohnt sich, denn DGR-Veranstaltungen gibt es nicht nur in den Metropolen wie Hamburg, München, Zürich oder Wien sondern auch in kleineren Städten. Eine aktuelle Übersicht der in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplanten „Rides“ stehen auf den jeweiligen Länderseiten unter:http://www.gentlemansride.com/rides. Ehrensache, dass viele TRIUMPH-Händler die „Rides“ vor Ort tatkräftig unterstützen.

Selbstredend ist es auch noch möglich, einen weiteren „Ride“ in seiner Heimatstadt zu organisieren. Für alle, die sich als Veranstalter oder Sponsor für den DGR engagieren wollen, gibt es eine eigens dafür eingerichtete Website mit weiteren Infos, Logos, Bannern und sonstigen hilfreichen Materialien:http://media.ridedapper.com/. Aktuelle Infos via Facebook gibt es unter: https://www.facebook.com/Gentlemansride?fref=ts.

In Sachen Spendenaufkommen hat TRIUMPH bereits mit der vor wenigen Tagen beendeten Auktion der „Jurassic World“-Scrambler vorgelegt: Das Film-Bike brachte satte 43.752 Dollar für den DGR. Dennoch ist das Ziel von 3 Millionen Dollar noch lange nicht erreicht. Übrigens: In diesem Jahr sind erstmals offiziell auch klassisch gestylte Scooter zugelassen, und natürlich kann auch ohne Zweirad gespendet werden. Als zusätzliche Motivation zum Spendensammeln haben alle Teilnehmer und Teams die Option, einen „persönlich gesammelten“ Spendertopf zu füllen und damit über Werbung im Freundeskreis zum besten Spendensammler seines „Rides“ zu werden – alle Summen sind jeweils tagesaktuell auf den Unterseiten der jeweiligen Rides im Internet abrufbar. Zusätzliche Motivation: Den besten Spendensammlern winken stilvolle Preise der DGR-Sponsoren. Weitere Infos stehen unter: http://www.gentlemansride.com/about/prizes





Zugehörige Artikel

06/06/2017

TRIUMPH-Motoren befeuern die Moto2™

Wir sind stolz verkünden zu können, dass Triumph Motorcycles als exklusiver Motoren-Lieferant der Moto2TM-Weltmeisterschaft ab der Saison 2019 ausgewählt wurde.

Weiter lesen
23/05/2017

Street Triple Cup 2017

Der Street Triple Cup feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Auftakt zur Rennsaison ist am 27. und 28. Mai in Hockenheim.

Weiter lesen
31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen