28/05/2015

TRIUMPH und Barbour International arbeiten zusammen

TRIUMPH und Barbour International feierten vergangenes Wochenende ihre gemeinsame Kooperation mit der exklusiven Vorstellung einer einzigartigen Custom-Bonneville im Bike Shed / London. Die Kooperation umfasst die Veröffentlichung einer gemeinsamen Bekleidungskollektion: Die klassische und die Freizeitkollektion ist über Barbour International erhältlich, Fahrerbekleidung über die TRIUMPH-Vertragshändler.

Zwei der berühmtesten und authentischsten Motorradmarken arbeiten ab sofort zusammen und haben ein einzigartiges Custom-Bike kreiert, um die Vorstellung einer einzigartigen Bekleidungskollektion zu feiern. TRIUMPH Motorcycles Limited, die Original britische Motorradmarke, 1902 gegründet, und Barbour International, eine Marke, die seit 1936 vom Erbe des britischen Traditionsherstellers inspiriert ist, stellen den Barbour International Triumph 1 (BIT1) Street Tracker vor.

BIT1: The Street Tracker

Der Street Tracker ist eine auf das Wesentliche reduzierte Flat-Track Bonneville mit einem puren und rohen Charakter. Mit seinem klassischen Erscheinungsbild und aggressiven, maskulinen Linien, die den klassischen Parallel-Twin einrahmen, ist die BIT1 die passende Verkörperung dieser Partnerschaft. Maßangefertigt vom TRIUMPH-Team profitiert das Motorrad vom Performance-Erbe der Flat-Tracker im Stil der aktuellen Custom-Szene. Details umfassen aufwendige Rahmenmodifizierungen mit Verzicht auf Soziusfußrasten und Batteriekasten sowie einem deutlich kürzeren Heckrahmen. Eine maßangefertigte Redmax Speedshop Sitzbank wurde so modifiziert, dass ein authentisches Flat-Track-Heck entsteht. Die hintere Aufhängung übernehmen speziell angefertigte K-Tech-Razor Federbeine und die Bonneville-Vorderradgabel wurde durch ein hochwertiges Pendant der Street Triple R ausgetauscht. Slash-Cut Auspuffschalldämpfer und ein Umbau auf 36mm Keihin Flachschieber-Vergaser sind weitere Beispiele für den Ehrgeiz des Teams, etwas ganz Besonderes für eine ganz besondere Partnerschaft auf die Räder zu stellen.

Die Bekleidungskooperation

Die erste Bekleidungskooperation zwischen diesen beiden Kultmarken ist authentisch, modern und cool. Sie verbindet das reichhaltige Erbe beider Marken in maskulinen und anspruchsvollen Styles. Die kultige Barbour International Jacke wurde eigens für den Motorradpuristen im Rahmen dieser Kooperation entworfen und wird begleitet von Cut Off Denim-Jacken, Shirts, grober Strickbekleidung und kräftigen T-Shirt Designs. Highlight der TRIUMPH Fahrerkollektion ist u. a.  eine Motorradjacke, die TRIUMPHs technisches Know-How mit den Barbour-Stoffen und einem klassischen Stil verbindet. Ausgestattet mit CE geprüften Schulter- und Ellbogenprotektoren, authentischen 4-Pocket-Details und dem charakteristischen Taillengürtel, ist dies der klassische Stil für den modernen Motorradfahrer. Erhältlich für Damen und Herren ist die TRIUMPH Barbour Motorradjacke ab August 2015 beim TRIUMPH-Vertragshändler zu erwerben. Die Barbour TRIUMPH Kollektion der Casual und Klassik-Linie ist ab August in Barbour International Outlets, Barbour-Geschäften und bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich.

Paul Stroud, Sales- und Marketing-Direktor von TRIUMPH sagt: „TRIUMPH und Barbour International teilen beide ein reiches Erbe und eine aufregende Zukunft. Diese Kooperation verbindet zwei Kult-Marken mit echter Leidenschaft für Motorräder und einem hohen Qualitätsimage. Der Custom BIT1 Street Tracker ist ein Beweis für das Engagement beider Marken, ein reiches Erbe und modernen Style auf zeitgemäße Weise zu vereinen. Eine neue Bekleidungskollektion, die designt wurde, um die Werte beider Marken mit ihrer Authentizität und ihrer zeitlosen Ausstrahlung wieder zu spiegeln, die TRIUMPH und Barbour zur ersten Wahl machten und machen, sowohl in den 1960er Jahren als auch heute.“

Über Barbour

Barbour International wird seit 1936 von Barbours Motorraderbe inspiriert. 1936 führte Duncan Barbour einen Einteiler, genannt „Barbour International“, in die Barbour Kollektion ein. Speziell für das internationale Sechs-Tage-Rennen (ISDT) entwickelt – daher der Name – wurde die Barbour International so berühmt, dass sie von fast jedem britischen Team bis ins Jahr 1977 getragen wurde.1964 wurde der Anzug exklusiv vom amerikanischen ISDT-Team getragen, dem auch Schauspieler Steve McQueen und der legendäre Stuntfahrer, Bud Ekins (dessen Filmografie den Sprung im Film „Gesprengte Ketten“ beinhaltet) angehörten. Im November 2013 öffnete der erste Barbour International Store seine Tore auf der Picadilly in Londons West End. Ein zweiter Store eröffnete im April 2014 in der Canary Wharf. Weitere Geschäfte weltweit sind in Planung.


Zugehörige Artikel

31/10/2016

Urwüchsig, kraftvoll, cool: Mit der Bonneville Bobber präsentiert TRIUMPH das erste Serien-Custombike der Modern Classics Serie

Vorhang auf für die Bonneville Bobber, das definitiv coolste Serien-Custombike von TRIUMPH. Ganz nach dem Motto „Reduce to the Max“ haben die Designer der englischen Traditionsmarke bei der neuen Bobber alle nicht zwingend notwendigen Details weggelassen und die verbleibenden Teile auf den Punkt gebracht. Mit ihrem neu entwickelten Fahrwerk in Starrahmen-Optik, einem frei schwebendem Einzelsitz sowie zahlreichen minimalistischen Details ist die neue TRIUMPH ganz nach der reinen BobberCustomlehre gestaltet. Neben zeitlosem Stil überzeugt das ebenso elegante wie urwüchsige Bike auch durch die satte Power aus dem 1.200 Kubik Bonneville-Twin in Verbindung mit der markentypisch leichten Fahrbarkeit.

Weiter lesen
31/10/2016

Klassischer Stil für die Urban Racer von heute – die neue TRIUMPH Street Cup

Für all jene Motorradfahrer, die schon immer für die coolen Jungs aus den „Roaring Fifties“ und ihre eleganten Café Racer-Bikes geschwärmt haben, gibt es jetzt die neue TRIUMPH Street Cup. Mit ihrer dynamischklassischen Linienführung und zahlreichen stilechten Details wie der kompakten, farblich-abgestimmten Flyscreen, dem Sportlenker in Ace-Optik oder der Bullet-Sitzbank mit abnehmbarem Soziuscover ist die neue Street Cup eine punktgenaue Neuinterpretation der historischen Café Racer für das 21. Jahrhundert. Die stilsichere Arbeit der TRIUMPH Designer mit vielen aufwändigen Details komplettierten die Entwickler der Traditionsmarke mit einer sportlich-integrierenden Sitzposition. Mit einer geringen Sitzhöhe und einer vertrauenerweckenden Ergonomie ist die Street Cup gleichwohl für ein breites Spektrum an Fahrerinnen und Fahrern bestens geeignet.

Weiter lesen
31/10/2016

Der leichteste Weg zur Legende – die neue TRIUMPH Bonneville T 100 / T 100 Black

Sie ist eine zeitlose Ikone der Motorradgeschichte: Seit ihrem Erscheinen 1959 hat die Bonneville-Baureihe von TRIUMPH unzählige Fans rund um den Erdball gesammelt. Mit der Verbindung aus kräftig-ausgewogener Motorcharakteristik, einem präzisen Handling und ihrer ewig jungen, charakteristischen Designlinie ist die „Bonnie“ auch im sechsten Jahrzehnt nach ihrer Premiere ein Motorrad, das treffsicher in unsere Zeit passt. Für alle Biker, die ein Allround-Motorrad im eleganten Stil der 1950er-Jahre mit moderner Technik suchen, gibt es jetzt gleich zwei neue Angebote von TRIUMPH: die Bonneville T 100 und die Bonneville T 100 Black. Beide neuen Motorräder verbinden das unverwechselbare Design ihrer großen Schwester Bonneville T 120 mit dem 900-Kubik-Twin und dem Chassis der erfolgreichen Street Twin-Modelle. In der Summe profitieren alle Eigner der T 100 und T 100 Black unter anderem durch eine Gewichtsersparnis von rund zehn Kilogramm gegenüber der großen „Bonnie“ und dem sich daraus ergebenden Plus beim Handling in allen Lebenslagen.

Weiter lesen