Triumph Challenge

    Bis zu 40 Starter lieferten sich 2014 in den acht Rennen tolle Duelle in der Triumph-Challenge. Das Reglement ist bewusst sehr liberal gehalten und offen für alle sportlichen Triumph-Motorräder. Es gilt keine Reifenbindung. Geplant für 2015 sind fünf Rennwochenenden mit zehn Rennen (optional plus Auftakttraining), die Streckenauswahl gleicht der des Triumph Street Triple-Cup, gefahren wird in exklusiven T-Challenge-Zeitblöcken. Außerdem stehen auch 2015 optional Ex-Profirennfahrer wie etwa Arne Tode als Coach für die Teilnehmer zur Verfügung.

    Mehr Informationen und Details zur Teilnahme und alle Termine befinden sich hier.