30.07.2014

    Einzigartiges Musikprojekt: Let's do it for the Ride

    Tridays Mastermind Uli Brée hat ein neues Projekt realisiert, ein Gemeinschaftsprojekt mit Persönlichkeiten aus der Motorrad- und Filmszene. Singer-Songwriter und TRIUMPH-Fan Jimmy Cornett schrieb und komponierte den Song dazu. Herausgekommen sind zwei einzigartige Musik-Clips, die das Lebensgefühl und die Leidenschaft am Motorradfahren wider spiegeln.

    Dank der langen Winter in Österreich sprudeln bei Tridays Mastermind Uli Brée immer wieder neue Ideen. Die Idee zu diesem einzigartigen Musikprojekt entstand Anfang 2014. Es sollte ein Motorrad-Clip sein, der das Lebensgefühl vermittelt, das viele mit dem Motorradfahren verbinden – leidenschaftlich, locker und lässig. Singer-Songwriter und TRIUMPH-Fan, Jimmy Cornett, hat den passenden Song dazu geschrieben und komponiert.

    Ende Mai wurde das Gemeinschaftsprojekt auf Sardinien dann in Tat umgesetzt: Namhafte Persönlichkeiten aus Motorrad- und Filmszene sowie zweiradbegeisterte Enthusiasten kamen zusammen und produzierten gleich zwei Musik-Clips, einen für die Frauen und einen für die Männer. Beiden ist jedoch eines gemein: Das besondere Lebensgefühl und die Leidenschaft beim Motorradfahren.

    Ihre Weltpremiere hatten die beiden Musik-Clips bei den diesjährigen Tridays, als Jimmy Cornett mit seiner Band „The Deadmen“ den Song live präsentierte. Die harten aber auch ereignisreichen Wochen vor der Präsentation haben sich schließlich gelohnt, die Musik-Clips wurden von den Tridays-Zuschauern mit enthusiastischem Beifall gefeiert.

    Die Musik-Clips im Einzelnen:

    Let’s do it for the ride – men

    http://youtu.be/RPHtDaGhlaY

    Let’s do it for the ride – women

    http://youtu.be/W2XL8nIETZ8


    Zugehörige Artikel

    30.03.2020

    TRIUMPH, wir halten zusammen und mobil!

    Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: TRIUMPH unterstützt medizinische Fachkräfte und Endkunden mit zwei besonderen Aktionen.

    Weiterlesen
    28.02.2020

    0-100 km/h in 2,8 Sekunden: Die Rocket 3 R ist der neue Beschleunigungs-Champion bei TRIUMPH

    Die neue Rocket 3 R markiert eine eindrucksvolle Bestmarke: Mit nur 2,8 Sekunden in der Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer ist der Muscle Roadster das schnellste bisher gemessene Serienmotorrad von TRIUMPH in dieser Kategorie. Das komplett neu entwickelte Motorrad stellt damit sein Konzept als besonders fahraktives Performance-Bike in seiner Klasse klar unter Beweis. Die brandneue TRIUMPH Rocket 3 R und das Schwestermodell Rocket 3 GT besitzen mit 2.500 ccm Hubraum weltweit den aktuell größten Motor in einem Serienmotorrad. Entscheidenden Anteil an der enormen Beschleunigung hat das mit 221 Nm bei 4.000 U/min extrem hohe Drehmoment des längs eingebauten Dreizylindermotors. Auch dies ist ein Wert, der von keinem anderen Serienbike weltweit erzielt wird.

    Weiterlesen
    26.02.2020

    Auf die Bikes, fertig, los! TRIUMPH präsentiert im März seine „Best of British“-Modellneuheiten 2020

    Egal ob in Berlin, Birmingham oder Barcelona: Motorräder mit angelsächsischem Style sind weltweit begehrt. Für die neue Saison bringt TRIUMPH gleich mehrere neue Modellreihen mit über zehn neuen Motorrädern in allen Genres auf den Markt. Wer zu den ersten gehören möchte, der das „Full House“ an Brit-Bike-Neuheiten live sieht, sollte im März 2020 bei einem der TRIUMPH-Händler vorbeischauen. Bei den „Best of British“-Events präsentieren diese passend zum bevorstehenden Saisonstart die brandneuen Motorräder für jeden Fahrertyp.

    Weiterlesen