19.01.2015

    TRIUMPH Street Triple-Cup

    Der TRIUMPH Street Triple-Cup 2015 geht mit einem starken Partner an seiner Seite in die neue Saison: Offizieller Namensgeber des Cups 2015 ist Louis, Europas Nummer 1 Anbieter für Motorrad und Freizeit. Auch für 2015 stehen wieder maximal 20 der begehrten Komplettpakete zur Verfügung: Schnellentschlossene bekommen zum Preis von sensationellen 9.990 Euro eine funkelnagelneue TRIUMPH Street Triple Rx, inklusive zahlreicher weiterer Highlights.

    Partner und offizieller Namensgeber des TRIUMPH Street Triple-Cups 2015 ist Louis, Europas Nummer 1 Anbieter für Motorrad und Freizeit. Louis unterstützt für die Saison 2015 ebenfalls die TRIUMPH-Challenge, die Rennserie für alle sportlichen TRIUMPH Modelle. Bei TRIUMPH und dem MOTORRAD action team freut man sich über den neuen Partner und begrüßt Louis an der Rennstrecke.

    Die Sponsoren halten beiden Serien beinahe unisono die Treue, was ein sehr erfreulicher Aspekt ist. LSL, T-Cup-Partner seit 2008, erweitert sein Engagement sogar auf die T-Challenge.

    Triumph Street Triple-Cup

    Der Triumph Street Triple-Cup besteht seit 2008 und ist inzwischen eine Instanz im deutschen Hobbyrennsport. Wer einmal den familiären T-Cup erlebt hat, kommt in der nächsten Saison gerne wieder. 2015 wird es fünf Veranstaltungswochenenden mit insgesamt zehn Rennen geben. Hauptdarstellerin: die neue Triumph Street Triple Rx, das noch sportlichere Sondermodell der inzwischen legendären Street Triple R, serienmäßig ausgerüstet mit vielen leckeren Details, wie: Schaltautomat, Rahmenheck und Heckverkleidung der Daytona, Bugspoiler, Flyscreen und Sonderlackierung in Matt-Aluminium-Silber. Die Street Triple Rx bildet die Basis für das T-Cup Komplettpaket 2015: Neumotorrad, Nenngelder für alle Veranstaltungen, X-Lite 802 R Helm, Castrol-Schmiermittelpaket, LSL-Teilepaket, Bodis-Auspuffanlage u.v.m. für 9.990 Euro.
    Wichtige Standards beim T-Cup sind u.a. die Betreuung durch Lars Sänger, einem der besten Fahrwerkstechniker Europas, und Bridgestone, T-Cup-Reifenpartner der ersten Stunde. Dazu unterstützt Sport-Evolution Koblenz, einer der renommiertesten Triumph-Tuner, beide Triumph-Serien in Technik- und Reglementsfragen. Interessenten sollte sich aber sputen, gut die Hälfte der begehrten Komplettpakete sind bereits vergriffen!

    Triumph-Challenge

    Bis zu 40 Starter lieferten sich 2014 in den acht Rennen tolle Duelle in der Triumph-Challenge. Das Reglement ist bewusst sehr liberal gehalten und offen für alle sportlichen Triumph-Motorräder. Für alle fix eingeschriebenen Fahrer gibt es 2015 einen Rabatt von 15% auf den Neupreis einer Triumph Daytona 675/R geben. Das Nenngeld für alle Challenge-Teilnehmer, die sich für die Bridgestone-Wertung einschreiben, beläuft sich auf ebenfalls faire 1.990 Euro für fünf Veranstaltungen mit zehn Rennen bzw. 2.390 Euro ohne Bridgestone-Option.

    Außerdem erhalten alle Teilnehmer auf allen Veranstaltungen den Bridgestone-Rennreifenservice kostenlos und die dazu erforderlichen Reifen zu Sonderkonditionen. Fahrwerksguru Lars Sänger wird sich weiterhin um alle Fahrwerksbelange kümmern, Dietmar Franzen (Sport-Evolution Koblenz) um das große Ganze, nicht nur technisch gesehen. Außerdem stehen auch 2015 optional Ex-Profirennfahrer wie etwa Arne Tode als Coach für die Teilnehmer zur Verfügung. Auch hier ist Eile geboten: 32 von max. 42 Teilnehmerplätzen sind bereits vergeben!

    Neu für die Saison 2015: Der Triumph-Tross wird auf allen Veranstaltungen exklusiv von einem Profifotografen begleitet, der die komplette Triumph-Family auf und abseits der Piste ins hoffentlich richtige Licht setzen wird.

    Mittlerweile stehen auch die Rennstrecken und Termine für die T-Cup-und-Challenge-Saison 2015 fest:

    16./17. Mai. Lausitzring

    06./07. Juni Hockenheimring (GP-Kurs)

    27./28. Juni Brünn/CZ

    18/19. Juli Oschersleben

    12./13. September Most/CZ

     

    Alle weiteren Informationen gibt es auf der speziellen T-Cup-Seite www.triumph-cup.de, per Mail bei hleibbrand@motorpresse.de oder telefonisch unter +49 (0) 711/182-2018.

    Zugehörige Artikel

    16.12.2020

    Allen Widrigkeiten zum Trotz: Mit satter TRIUMPH-Power beendet die Moto2™-Weltmeisterschaft eine weitere Rekordsaison

    Die Rennsaison 2020 war eine Herausforderung wie keine andere. Nach den vielversprechenden Tests im Vorfeld warf die COVID-19-Pandemie bereits ihren Schatten auf den ersten Grand Prix, bei dem in Katar nur die Moto2™- und Moto3-Fahrer an den Start gingen. Doch nach der monatelangen Zwangspause entwickelte sich eine der spannendsten und actionreichsten Moto2™-Saisons. So wurde das zweite TRIUMPH-Jahr in der Moto2™ sogar noch spektakulärer als das erste.

    Weiterlesen
    10.12.2020

    Triple-Test auf Teneriffa: TRIUMPH präsentiert die Trident 660

    Mit der Trident 660 bringt TRIUMPH einen brandneuen Roadster, der das Zeug dazu hat, in der Motorrad-Mittelklasse für viel Furore zu sorgen. So lautete das einhellige Fazit der Medienvertreter nach der ersten Begegnung mit der Trident sowie intensiven Testfahrten im Kurvenlabyrinth der Kanareninsel Teneriffa. Gelobt wurden nicht nur das mit kräftigem Durchzug und harmonischer Abstimmung punktende Triebwerk, sondern auch das begeisternde Handling der neuen TRIUMPH, das sie zu einem perfekten Bike für die Landstraße macht. Sonnenschein, kaum Wind und rund 15 bis 20 Grad Lufttemperatur – bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Trident 660 herrschte perfektes Motorradwetter. Unter strengen Hygienebedingungen hatten in den letzten Tagen über 80 internationale Medienvertreter auf Teneriffa die Gelegenheit zu intensiven Testrunden mit dem neuen Mittelklasse-Roadster von TRIUMPH. Da die Kanareninsel mit den unterschiedlichsten Straßentypen aufwarten kann, konnten die Medienvertreter dabei umfassende Fahreindrücke mit der Trident 660 sammeln.

    Weiterlesen
    30.11.2020

    TRIUMPH und PTR Racing schließen Partnerschaft für die britische Supersport-Meisterschaft

    Im kommenden Jahr kehrt mit TRIUMPH Motorcycles ein traditionsreicher Name in die britische Supersport-Meisterschaft zurück. Zusammen mit dem Rennteam Performance Technical Racing als Partner entsteht ein Team mit offizieller Werksunterstützung.

    Weiterlesen