17.01.2014

    TRIUMPH Street Triple Cup 2014 powered by POLO

    Der TRIUMPH Street Triple-Cup 2014 geht mit einem starken Partner an seiner Seite in die neue Saison: Offizieller Namensgeber des Cups 2014 ist die POLO Motorrad und Sportswear GmbH, einer der führenden Anbieter von Motorradbekleidung, Motorradzubehör und Motorradtechnik. Auch in diesem Jahr stehen noch einige der attraktiven Komplettpakete zur Verfügung: Schnellentschlossene bekommen zum Preis von sensationellen 10.990 Euro eine funkelnagelneue TRIUMPH Street Triple R ABS, alle benötigten Technikteile, einen Helm, Techniksupport und alle Nenngebühren.

    Partner und offizieller Namensgeber des TRIUMPH Street Triple Cups 2014 ist die POLO Motorrad und Sportswear GmbH, einer der führenden Anbieter von Motorradbekleidung, Motorradzubehör und Motorradtechnik. POLO unterstützt für die Saison 2014 Jahr ebenfalls die TRIUMPH Challenge, die Rennserie für alle sportlichen TRIUMPH Modelle. Bei TRIUMPH und dem MOTORRAD action team freut man sich über den neuen Partner und begrüßt POLO an der Rennstrecke.

    Für die siebte Auflage des beliebten TRIUMPH Street Triple-Cups sind noch einige der limitierten Rund-um-sorglos-Pakete zu haben. Zum Preis von 10.990 Euro bekommen Schnellentschlossene als Basisfahrzeug eine neue TRIUMPH Street Triple R ABS des Modelljahrgangs 2014, dazu gibt es außerdem die bewährten Schalldämpfer von Bodis, ein umfangreiches Teilepaket von LSL, einen X-lite-Helm, das Aufnäher- und Aufkleberset aller Sponsoren und Partner so wie viele andere nützliche Dinge. Natürlich ist auch das Startgeld im Paketpreis enthalten: Sechs Rennwochenenden, sechs abwechslungsreiche, anspruchsvolle Rennstrecken mit jeweils zwei garantiert spannenden Läufen – Rennfahrerherz, was willst du mehr. Jeder eingeschriebene Teilnehmer erhält zudem einen POLO-Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro. 

    Neu für 2014: Der neue Reifen für den Cup ist der Bridgestone-Slick V01, der die Rundenzeiten nochmals purzeln lassen wird. Nach einigen Jahren Pause wieder mit von der Partie: TRIUMPH-Edeltuner Dietmar Franzen von Sport Evolution. Er wird die Teilnehmer in allen technischen Belangen unterstützen.

    Der Fahrwerksservice liegt wieder in den bewährten Händen unseres Setup-Gurus Lars Sänger.

    Mittlerweile stehen auch die Rennstrecken und Termine für die T-Cup-Saison 2014 fest:

    17.-19. März optionales Auftakttraining Cartagena / Spanien ab 249,- Euro

    23./24. Mai Sachsenring

    28./29. Juni Hockenheimring (GP-Kurs)

    19./20. Juli Oschersleben

    16./17. August Most

    06./07. September Hockenheimring (IDM-Kurs)

    27./28. September Brünn

    Doch auch wer schon eine Triumph Street Triple hat, darf natürlich mitmachen. Das Nenngeld für die komplette Saison 2014 beträgt bei reglementskonformer Street Triple ab 2.590 Euro. Alle weiteren Informationen gibt es unter der speziellen T-Cup-Seite www.triumph-cup.de, per Mail bei hleibbrand@motorpresse.de oder telefonisch unter +49 (0) 711/182-2018.

    Zugehörige Artikel

    19.06.2020

    Eine exklusive Triumph Motorrad Tour - Rewards of Morocco by Billy Goat Garage

    Das könnte die Reise deines Lebens werden: 2.000 km auf einer Triumph quer durch Marokko!

    Weiterlesen
    30.03.2020

    TRIUMPH, wir halten zusammen und mobil!

    Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: TRIUMPH unterstützt medizinische Fachkräfte und Endkunden mit zwei besonderen Aktionen.

    Weiterlesen
    28.02.2020

    0-100 km/h in 2,8 Sekunden: Die Rocket 3 R ist der neue Beschleunigungs-Champion bei TRIUMPH

    Die neue Rocket 3 R markiert eine eindrucksvolle Bestmarke: Mit nur 2,8 Sekunden in der Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer ist der Muscle Roadster das schnellste bisher gemessene Serienmotorrad von TRIUMPH in dieser Kategorie. Das komplett neu entwickelte Motorrad stellt damit sein Konzept als besonders fahraktives Performance-Bike in seiner Klasse klar unter Beweis. Die brandneue TRIUMPH Rocket 3 R und das Schwestermodell Rocket 3 GT besitzen mit 2.500 ccm Hubraum weltweit den aktuell größten Motor in einem Serienmotorrad. Entscheidenden Anteil an der enormen Beschleunigung hat das mit 221 Nm bei 4.000 U/min extrem hohe Drehmoment des längs eingebauten Dreizylindermotors. Auch dies ist ein Wert, der von keinem anderen Serienbike weltweit erzielt wird.

    Weiterlesen