09.07.2015

    Weltrekordversuch von Triumph und Guy Martin

    Der Angriff auf den „Land Speed Record“ unter der Ägide der Federation Internationale de Motocyclisme (FIM) ist vom 24. bis 27. August 2015 auf dem Speedway der Bonneville Salt Flats in Utah angesetzt.

    Die britische Motorradmarke Triumph plant, im August 2015 den Motorrad-Geschwindigkeitsrekord auf den Salzseen in Bonneville (USA) zu brechen. Die aktuelle Rekordmarke liegt bei 605,697 km/h (über die Messdistanz von einer Meile). Als Fahrer für die speziell angefertigte 1.000 PS starke Triumph Rocket Streamliner wurde der Isle of Man TT Rennfahrer, Lkw-Mechaniker und TV-Moderator Guy Martin gewonnen. Bekannt für seine Liebe zu hohen Geschwindigkeiten, kann es Guy kaum erwarten, nach 45 Jahren den Geschwindigkeitsrekord wieder zu Triumph und damit nach Großbritannien zurückzuholen.

    Triumph kann dabei auf eine lange Tradition zurückblicken: Von 1955 bis 1970 hielt der Motorradhersteller den Titel „Schnellstes Motorrad der Welt“ – mit Ausnahme einer kurzen 33-tägigen Unterbrechung. Die Rekord-Stromlinienfahrzeuge von Triumph aus der Zeit hießen Devil`s Arrow, Texas Cee-gar, Dudek Streamliner und Gyronaut X1 – letztere erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 395,28 km/h. Die aktuell gültige Rekordmarke von 605,697 km/h wurde 2010 von Rocky Robinson in seinem Stromlinienfahrzeug Top Oil-Ack Attack erreicht.

    Die 2015er Triumph Rocket Streamliner besitzt ein Monocoque aus einer Karbon-Kevlar®-Mischung. Für den Antrieb sorgen zwei turbogeladene Triumph Motoren aus dem Modell Rocket III, die zusammen eine Leistung von circa 1.000 PS bei einer Drehzahl von 9.000 erreichen. Das Motorrad ist rund 7,80 Meter lang, 60 Zentimeter breit und hat eine Höhe von 91 Zentimetern. Es wird mit Methanol als Treibstoff betrieben und tritt in der Weltrekord-Kategorie „Division C“ für stromlinienförmige Motorräder an.

    Nachdem Johnny Allen auf den berühmten Salzseen im September 1955 mit 311,76 km/h die Serie der Geschwindigkeitsrekorde für den englischen Hersteller begonnen hatte, wurde der Kultname Bonneville erstmals einem Triumph Motorrad gegeben: Das Modell T120 Bonneville feierte sein Debüt auf der Earls Court Bike Show und kam 1959 in den Verkauf.

    Nach aktueller Planung sind die finalen Testläufe auf den Bonneville Salt Flats Mitte Juli geplant. Ernst wird es schließlich vom 24. bis 27. August 2015 mit den eigentlichen Rekordfahrten auf den Salzseen in Utah.

    Die Fortschritte im Motorrad-Geschwindigkeitsrekordversuch können Sie auf www.triumphlandspeed.com verfolgen.

    Zugehörige Artikel

    16.12.2020

    Allen Widrigkeiten zum Trotz: Mit satter TRIUMPH-Power beendet die Moto2™-Weltmeisterschaft eine weitere Rekordsaison

    Die Rennsaison 2020 war eine Herausforderung wie keine andere. Nach den vielversprechenden Tests im Vorfeld warf die COVID-19-Pandemie bereits ihren Schatten auf den ersten Grand Prix, bei dem in Katar nur die Moto2™- und Moto3-Fahrer an den Start gingen. Doch nach der monatelangen Zwangspause entwickelte sich eine der spannendsten und actionreichsten Moto2™-Saisons. So wurde das zweite TRIUMPH-Jahr in der Moto2™ sogar noch spektakulärer als das erste.

    Weiterlesen
    10.12.2020

    Triple-Test auf Teneriffa: TRIUMPH präsentiert die Trident 660

    Mit der Trident 660 bringt TRIUMPH einen brandneuen Roadster, der das Zeug dazu hat, in der Motorrad-Mittelklasse für viel Furore zu sorgen. So lautete das einhellige Fazit der Medienvertreter nach der ersten Begegnung mit der Trident sowie intensiven Testfahrten im Kurvenlabyrinth der Kanareninsel Teneriffa. Gelobt wurden nicht nur das mit kräftigem Durchzug und harmonischer Abstimmung punktende Triebwerk, sondern auch das begeisternde Handling der neuen TRIUMPH, das sie zu einem perfekten Bike für die Landstraße macht. Sonnenschein, kaum Wind und rund 15 bis 20 Grad Lufttemperatur – bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Trident 660 herrschte perfektes Motorradwetter. Unter strengen Hygienebedingungen hatten in den letzten Tagen über 80 internationale Medienvertreter auf Teneriffa die Gelegenheit zu intensiven Testrunden mit dem neuen Mittelklasse-Roadster von TRIUMPH. Da die Kanareninsel mit den unterschiedlichsten Straßentypen aufwarten kann, konnten die Medienvertreter dabei umfassende Fahreindrücke mit der Trident 660 sammeln.

    Weiterlesen
    30.11.2020

    TRIUMPH und PTR Racing schließen Partnerschaft für die britische Supersport-Meisterschaft

    Im kommenden Jahr kehrt mit TRIUMPH Motorcycles ein traditionsreicher Name in die britische Supersport-Meisterschaft zurück. Zusammen mit dem Rennteam Performance Technical Racing als Partner entsteht ein Team mit offizieller Werksunterstützung.

    Weiterlesen