01/10/2018

    Triumph Phantom Blaze wird Gesamtsieger in der Factory Class der Sultans of Sprint Rennserie

    Der Startschuss zur „Sultans of Sprint“-Serie ist bereits im Mai gefallen, und mit einem dritten Platz beim ersten Beschleunigungsrennen über eine 1/8 Meile im italienischen Monza haben die „Phantom Blaze“ und Teamrider Patrick Sauter auch schon bewiesen, dass das Bike von Team TRIUMPH/Mellow Motorcycles viel mehr kann, als nur gut auszusehen. Dass sie dieses Fach exzellent beherrscht, ist beim ersten Blick auf die himmelblaue Handmade-Metall-Vollverkleidung klar, doch auch unter der Verkleidung kann die „Phantom Blaze“ überzeugen: 142 PS leistet der von einem Kompressor aufgeladene 1200 cm³ Zweizylinder-Motor bei einem Gewicht von gerade einmal 218 kg vollgetankt. Die Leistungsdaten zeigen – auch wenn der Spaß bei „Sultans of Sprint“ nicht zu kurz kommt, in den Rennen geht’s zur Sache.

    Damit aus der regulären TRIUMPH Thruxton R die „Phantom Blaze“ wird, haben die Schrauber von Mellow Motorcycles das Bike ordentlich modifiziert: Neben einer Kompressor-Aufladung und Zusatzkühler wurden ihr größere Einspritzdüsen und eine verstärkte Kupplung spendiert. Die Motorsteuerung greift auf das racing-optimierte „Supercharged Thruxton R“- TRIUMPH MOTORRAD DEUTSCHLAND GMBH triumphmotorcycles.de Mapping zurück. Um das Motorrad für die Sprint Races ideal auszustatten, kommen Wilbers Federbeine und LSL Hebeleien zum Einsatz, Rennsport-Slicks von Metzeler sorgen für TopPerformance auf der Strecke. Den richtigen Sound bringen zudem Titan Endschalldämpfer von SC Project.

    Auch optisch ist die „Phantom Blaze“ nicht auf den ersten Blick als Thruxton R erkennbar. Die von Mellow Motorcycles handgefertigte Metall-Vollverkleidung macht sofort klar, dass diese zwei Reifen am liebsten auf dem Track bewegt werden. Hinten wurde der klassische Café Racer Höcker beibehalten, aber auch extra für die „Phantom Blaze“ aus Metall angefertigt, um zu der verlängerten, CNC gefrästen Mellow-Schwinge zu passen. Abgerundet wird das „Look & Feel“ durch eine Sitzbank mit Leder/Alcantara-Mix von Tailor Leathers und die SIA/Sika „Spirit of ‘59“-Lackierung, die Bezug nimmt auf die TRIUMPH Kampagne gleichen Namens (www.triumphmotorcycles.de/spirit-of-59).

    Aussehen ist zwar nicht alles, aber durchaus wichtig bei den „Sultans of Sprint“: Bewertet werden im umfangreichen Gesamtrankingsystem nämlich nicht nur die „nackten“ Rennergebnisse, sondern auch das Design der ausgefallenen Zweiräder, sowie die Team Performance auf und neben der Strecke.

    Customized by Mellow Motorcycles. Supported by Sia/Sika Abrasives (part GmbH), @bellpowersportsdeutschland, Metzeler und MO Motorrad-Magazin.

    Text > https://www.1000ps.de/businessnews-3004505-triumph-thruxton-umbau-phantom-blaze 

    Zugehörige Artikel

    04/12/2018

    High-Performance in Nadelstreifen: Die neue TRIUMPH Speed Twin begeistert mit maximaler Zweizylinder-Power in eleganter Schale

    Ein legendärer Name kehrt zurück: Rund 80 Jahre nachdem das erste TRIUMPH-Modell mit dieser Typenbezeichnung die Messlatte für sportliche Zweizylinder neu definiert hatte, schickt sich nun die neue Speed Twin an, dieses Kunststück im Bereich der Modern-Classic-Bikes zu wiederholen. In der neuen TRIUMPH werden erstmals der leistungsstarke Motor der Thruxton mit einem klassisch gezeichneten Roadster-Outfit und edlen Fahrwerkskomponenten zu einer neuen, dynamischen Einheit verschmolzen. Gegenüber der Café-Racer-Ikone Thruxton geht die neue Speed Twin zudem mit einem deutlichen Gewichtsvorteil von zehn Kilogramm an den Start.

    Weiterlesen
    15/11/2018

    Zwei deutsche TRIUMPH Händler ausgezeichnet

    Verdiente Freude bei Stephan Baldauf von TRIUMPH Bonn sowie Matthias und Michael Andrzejak, den Geschäftsführern von TRIUMPH Erfurt: Beide Händler wurden im Rahmen der Global Dealer Conference von TRIUMPH Motorcycles in London für ihren außerordentlichen wirtschaftlichen Erfolg und ihr herausragendes Engagement für die britische Traditionsmarke geehrt.

    Weiterlesen
    13/11/2018

    Customizing-Wettbewerb TRIUMPH „Custom Aces“: Sechs Finalisten gehen ab 13. November 2018 in die Abstimmung

    Ring frei zur nächsten Runde: Bis Ende Oktober lief die Bewerbungsrunde für den „Custom Aces“-Wettbewerb, bei dem Profis und Hobby-Schrauber aufgerufen waren, Ideen zur Umgestaltung eines TRIUMPH Modells ihrer Wahl einzusenden. Die zahlreichen Vorschläge sprühten nur so vor Kreativität und Herzblut, so dass die sechsköpfige Fach-Jury aus Vertretern von TRIUMPH und dem Huber-Verlag die Finalrunde kurzerhand von drei auf sechs Bewerbungen erweiterte. Diese Bike-Konzepte gehen nun ins Community-Voting, das vom 13. bis 25. November 2018 auf den Facebook-Kanal von TRIUMPH Deutschland zu finden sein wird. Mit einem Privatmann, zwei professionellen Customizern und drei TRIUMPH Händlern sind die Endrunden-Teilnehmer so bunt gemischt wie der Bewerberkreis.

    Weiterlesen
    Phantom Blaze