11.03.2019

    TRIUMPH 765cm3-Dreizylinder bricht Rekorde beim spektakulären Saisonstart der Moto2TM-Weltmeisterschaft in Katar

    Es ist der Beginn einer neuen Ära in der Moto2TM-Weltmeisterschaft: Beim packenden Eröffnungsrennen letzten Sonntag in Katar setzte das Feld zum ersten Mal vollständig auf TRIUMPH-Motoren. Nach der begeisternden Soundkulisse beim Start des 32 Starter umfassenden Feldes mit ihren 765cm3-Dreizylindermotoren hielt das Rennen ein Höchstmaß an Action und Spannung bereit: Am Ende entschied ein Fotofinish von gerade 0,026 Sekunden.

    Dank der leistungsstarken, neuen TRIUMPH-Motoren wurden am Eröffnungswochenende in Katar die Moto2TM-Standards neu gesetzt und Rekord um Rekord in dieser Klasse eingestellt:
    • Den neuen Pole-Position-Rekord holte Marcel Schrötter mit 1:58,585 Minuten
    • Den höchsten Top-Speed fuhr Alex Marquez mit 294,4 Stundenkilometern
    • Den neuen Streckenrekord stellte Lorenzo Baldassarri auf, der das Rennen auch für sich entschied
    • Die schnellste Rennrunde fuhr der Schweizer Thomas Lüthi

    Der Italiener Lorenzo Baldassarri setzte sich gleich zu Beginn des Rennens an die Spitze und konnte die Führung von rund 0,5 Sekunden lange Zeit verteidigen. Erst in den letzten Runden wurde Baldassarri von den Teamkollegen Schrötter und Lüthi mächtig unter Druck gesetzt. Da Schrötter wiederum Remy Gardner im Nacken hing, entspann sich ein spannungsgeladener Kampf um die Podiumsplätze. Am Ende siegte Baldassarri mit gerade einmal 0,026 Sekunden vor Lüthi, Schrötter sicherte sich den dritten Platz auf dem Treppchen sogar mit dem Wimpernschlag von nur 0,002 Sekunden Vorsprung.

    Baldassarri durfte sich als erster Gewinner eines Moto2TM-Rennens mit TRIUMPH-Motoren über eine einmalige „TRIUMPH Special Factory Trophy“ freuen, die ihm TRIUMPH Chief Product Officer Steve Sargent überreichte. Sargent dazu: „Als wir entschieden haben, in die Moto2TM einzusteigen, ging es uns um aufregende Rennen, die erst in der letzten Sekunde entschieden werden und der Zieleinlauf in Katar hat diesen Wunsch perfekt eingelöst. Die Teams und Fahrer kommen mit dem TRIUMPH-Motor sehr gut zurecht und laut deren Aussagen verspricht es eine großartige Saison mit weiteren Highlights zu werden, vor allem, wenn sich alle an die Power und das Drehmoment der 765er-Triebwerks gewöhnt haben.“ Der Moto2TM-Rennmotor von TRIUMPH mit 765cm3 ist eine Weiterentwicklung des Street Triple RS Dreizylinders mit ebenfalls 765cm3. Das Kraftpaket für die Rennstrecke leistet 140 PS und überzeugt mit einem ebenso charakteristisch-kernigen Sound, wie man ihn von der RS kennt. Der nächste actiongeladene Kampf um die vordersten Plätze wird beim zweiten Lauf der Moto2TM-WM am 31. März 2019 in Argentinien ausgetragen. Wer immer auf dem Laufenden bleiben will, sucht in den Social-Media-Kanälen nach den Hashtags: #PoweredByTriumph und #TriumphOfficial.

    Zugehörige Artikel

    16.12.2020

    Allen Widrigkeiten zum Trotz: Mit satter TRIUMPH-Power beendet die Moto2™-Weltmeisterschaft eine weitere Rekordsaison

    Die Rennsaison 2020 war eine Herausforderung wie keine andere. Nach den vielversprechenden Tests im Vorfeld warf die COVID-19-Pandemie bereits ihren Schatten auf den ersten Grand Prix, bei dem in Katar nur die Moto2™- und Moto3-Fahrer an den Start gingen. Doch nach der monatelangen Zwangspause entwickelte sich eine der spannendsten und actionreichsten Moto2™-Saisons. So wurde das zweite TRIUMPH-Jahr in der Moto2™ sogar noch spektakulärer als das erste.

    Weiterlesen
    10.12.2020

    Triple-Test auf Teneriffa: TRIUMPH präsentiert die Trident 660

    Mit der Trident 660 bringt TRIUMPH einen brandneuen Roadster, der das Zeug dazu hat, in der Motorrad-Mittelklasse für viel Furore zu sorgen. So lautete das einhellige Fazit der Medienvertreter nach der ersten Begegnung mit der Trident sowie intensiven Testfahrten im Kurvenlabyrinth der Kanareninsel Teneriffa. Gelobt wurden nicht nur das mit kräftigem Durchzug und harmonischer Abstimmung punktende Triebwerk, sondern auch das begeisternde Handling der neuen TRIUMPH, das sie zu einem perfekten Bike für die Landstraße macht. Sonnenschein, kaum Wind und rund 15 bis 20 Grad Lufttemperatur – bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Trident 660 herrschte perfektes Motorradwetter. Unter strengen Hygienebedingungen hatten in den letzten Tagen über 80 internationale Medienvertreter auf Teneriffa die Gelegenheit zu intensiven Testrunden mit dem neuen Mittelklasse-Roadster von TRIUMPH. Da die Kanareninsel mit den unterschiedlichsten Straßentypen aufwarten kann, konnten die Medienvertreter dabei umfassende Fahreindrücke mit der Trident 660 sammeln.

    Weiterlesen
    30.11.2020

    TRIUMPH und PTR Racing schließen Partnerschaft für die britische Supersport-Meisterschaft

    Im kommenden Jahr kehrt mit TRIUMPH Motorcycles ein traditionsreicher Name in die britische Supersport-Meisterschaft zurück. Zusammen mit dem Rennteam Performance Technical Racing als Partner entsteht ein Team mit offizieller Werksunterstützung.

    Weiterlesen
    Moto2 Katar