THE VERY BRITISH CUSTOMIZING COMPETITION

TRIUMPH CUSTOM ACES

Runde #1 geht an den Start.

Custom Aces

der gewinner der custom aces steht fest...

Ihr habt entschieden: Die Gewinner unseres ersten Custom Aces Contests sind die Bike Brothers mit ihrer Custom Street Scrambler "BB-Trackster"! Herzlichen Glückwunsch!

Der Entwurf des blau-weißen Bikes mit der Startnummer 05 war euer Favorit und wird in den nächsten Monaten umgesetzt. Wir freuen uns sehr auf die kommende Umbau-Zeit und werden – gemeinsam mit dem Huber-Verlag in den Magazinen Ride On, Roadster und Custombike - ausführlich darüber berichten. Stay tuned.

Bike Brothers
Jury-Vorauswahl

die bewerbungsphase der custom aces ist beendet, unsere finalisten stehen fest

Wir sind wirklich beeindruckt, wie viel Mühe, Herzblut, Leidenschaft und Kreativität alle Teilnehmer in ihre Projekte gesteckt haben, davor ziehen wir unseren Hut (oder Helm 😉). Wir haben in Runde #1 der Custom Aces mehr als 20 Visualisierungen und Steckbriefe erhalten - ihr könnt euch sicher vorstellen, wie schwer uns die Auswahl der Top 3 bei so vielen und so guten Entwürfen fiel! 

Mit einer sechsköpfigen Jury aus Triumph-Mitarbeitern und Mitarbeitern des Huber-Verlags haben wir alle Bewerbungen gesichtet, diskutiert und letztlich kurzer Hand die Entscheidung getroffen, aus den ursprünglich geplanten Top 3 einfach eine Top 6 zu machen. Wir wollten unserer online Community diese grandiosen Entwürfe nicht vorenthalten, daher habt ihr nun die Qual der Wahl… Wer die sechs Glücklichen sind? 

Hier könnt Ihr auf unserem Facebook‐Kanal abstimmen:

 


ALLE FANS DES stilvollen CUSTOMIZINGS, AUFGEPASST!

In diesem Jahr geht Triumph das erste Mal mit dem Customizing-Wettbewerb „Triumph Custom Aces“ an den Start.

Ergreift eure Chance und zeigt euer Können!

worum geht´s?

Wer steht nicht auf atemberaubende Umbauten, die alle Blicke auf sich ziehen? Ihr seid schon professioneller Customizer, Triumph-Händler, Customizing-Nachwuchstalente oder einfach Privatpersonen mit einer zur Customizing-Werkstatt umgerüsteten Garage?
Dann wollen wir euch die Chance geben, euer Können unter Beweis zu stellen und eine einzigartige Triumph zu bauen. Über den Umbau und euer Talent werden wir natürlich ausführlich berichten und euch ins rechte Licht rücken.

Und das Beste daran: Ihr dürft die Triumph im Anschluss behalten.

Als Basis für den Umbau könnt ihr zwischen den Modern Classics Modellen Street Twin, Street Scrambler und Bonneville T100/T100 Black, oder den Roadster Modellen Street Triple S, R und RS sowie der Speed Triple S und RS wählen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bobber Turbo


wie FUNKTIONIERT der wettbewerb?

  • Ihr sucht euch euer Lieblingsbike aus und visualisiert während des Bewerbungszeitraums vom 31. August 2018 bis 31. Oktober 2018 euren Umbau in Form einer Skizze, eines Renderings, einer Collage oder anhand von Beispielbildern etc. Zusätzlich wird ein kurzer Steckbrief bzgl. der Idee und des Konzeptes benötigt. Denkt daran, den Entwurf möglichst aussagekräftig zu gestalten, da zunächst eine Jury und im Anschluss die Community über den Entwurf abstimmen wird, der umgesetzt werden soll.

  • Ihr reicht eure Bewerbungsunterlagen bei uns per E-Mail ein: customaces@triumph.co.uk (Daten über 10 MB bitte per Download-Link übermitteln).

  • Nach Ende der Bewerbungsfrist, wird eine ausgewählte Fachjury – bestehend aus Mitarbeitern der Triumph Motorrad Deutschland GmbH und Redakteuren des Huber-Verlags – die drei besten Einreichungen auswählen.

  • Unter den drei Finalisten bestimmt anschließend die Motorrad-Community in den Social Media Kanälen von Triumph und des Huber-Verlags den Gewinner-Entwurf, der in der Folgezeit umgesetzt werden soll.

  • Der Gewinner dieser Abstimmung erhält von Triumph das gewählte Bike und startet mit dem Umbau, welcher mit Fotos, Videos, Interviews und Stories dokumentiert wird. Redaktionell begleitet der Huber-Verlag den Umbau im Print-Magazin Custombike und über die Onlineauftritte der Titel Custombike, Roadster und RideOn.  Triumph Deutschland berichtet zudem umfangreich in allen offiziellen Kommunikationskanälen.

  • Der Umbau erfolgt in der Zeit von Ende November bis Ende Februar (3 Monate).

  • Die offizielle Enthüllung des Bikes findet bei einem noch zu definierenden aufmerksamkeitsstarken Event in 2019 statt.

WAS MÜSST IHR BEACHTEN?

  • Das Bike wird von Triumph kostenfrei zur Verfügung gestellt.

  • Der Customizer zahlt den Umbau. Es gibt keine Begrenzung, wie hoch der Wert des Umbaus sein darf.

  • Der mengenmäßige Anteil des Original Triumph Zubehörs am insgesamt verbauten Aftermarket-Zubehör muss mindestens 50% betragen, selbstgefertigte Teile könnt ihr jedoch so viele verwenden, wie ihr wollt. Originalzubehör wird bis zu einem Verkaufswert von 1.500€ kostenfrei von uns zur Verfügung gestellt. Alles was darüber hinaus geht sowie sämtliches Fremdzubehör ist vom Customizer selbst zu finanzieren. Auch Paintjobs sind gerne gesehen. Bitte beachten: Je nach Umfang des Umbaus kann die Herstellergarantie erlöschen.

  • Triumph präsentiert das fertige Bike für ein Jahr auf verschiedenen Messen, bei Fotoshootings und Show-Runs. Bei Präsentation und Kommunikation des Bikes werden der Name und die Kontaktdaten des Customizers deutlich genannt.

  • Das Bike geht nach Ende des Präsentationsjahres (ca. März 2020) in das Eigentum des Customizers über.

  • Das Bike darf mit dem Logo des Customizers versehen werden. Das Bike muss jedoch weiterhin deutlich als Triumph erkennbar sein und durch die CI gerechten Logos gekennzeichnet werden.Sollte der Customizer von Sponsoren unterstützt werden, ist es nur nach Absprache mit Triumph Deutschland gestattet, deren Logos auf dem Bike zu platzieren bzw. deren Namen in irgendeiner Form von Kommunikation zu nennen.

  • Alle Rechte an den bis zum Eigentumsübergang erstellten Materialien (Foto, Video, Stories etc.) liegen bei Triumph. Der Customizer hat jedoch das Recht diese Materialien nach Rücksprache bzgl. des Veröffentlichungstermins auf seinen eigenen Kanälen zu veröffentlichen. Eine Weitergabe der Materialien an andere Medien als den Huber-Verlag ist nur nach Freigabe durch Triumph Deutschland gestattet.

  • Es dürfen keine Rechte Dritter verletzt werden. Sexistische, radikale, politisch inkorrekte oder verwerfliche Motive sind nicht zugelassen.

  • Das Bike muss nicht die Anforderungen für eine Straßenzulassung erfüllen, muss jedoch fahrbereit sein (z.B. zur Präsentation bei Showruns).

  • Mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen und Auswahl durch die Jury erteilt ihr Triumph Deutschland und dem Huber-Verlag die Erlaubnis die eingereichten Unterlagen zum Zwecke der finalen Abstimmung zu veröffentlichen.


WAS IST EUER VORTEIL DABEI?

  • Jede Menge Werbung, Publicity und professionelles Referenzmaterial: Nicht nur wir werden umfangreich mit Fotos, Videos und Stories auf all unseren Kanälen berichten, sondern auch der Huber-Verlag mit seinen reichweitenstarken Magazinen Custombike, Roadster und Ride On sowie auf seinen Online-Kanälen.

  • Nach Abschluss des Wettbewerbs und einer einjährigen Promotion-Tour geht das Bike in euer Eigentum über.

The Beast - Bobber Black

wie bewerbe ich mich?

  • Ladet euch den Bewerbungsbogen herunter, füllt diesen aus und reicht ihn gemeinsam mit eurer Visualisierung und der aussagekräftigen Beschreibung per E-Mail an customaces@triumph.co.uk bis 31. Oktober 2018 bei uns ein (Daten über 10MB bitte per Download-Link übermitteln).

  • Nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Abschluss der Auswahlrunde durch die Fachjury werden wir uns mit euch in Verbindung setzen.

Phantom Blaze