28.03.2014

    ARROW Auspuffsysteme bei TRIUMPH

    Motorräder mir Arrow Auspuffanlagen haben Siegerpotential: Mehr als 20 Weltmeisterschaften in verschiedenen Rennserien, wie Superbike und Supersport, seit der Jahrtausendwende belegen eindrucksvoll die große Affinität des italienischen Herstellers zum Motorsport. Diese Erfolge verhalfen Arrow zu immer mehr Aufträgen als Erstausrüster und im Aftermarket-Geschäft. Auch TRIUMPH arbeitet mit dem renommierten Auspuffanbieter zusammen.

    Arrow Auspuffanlagen verbinden einen sportlichen Look mit grundsolider, passgenauer Fertigung und exzellenter Performance. Jeder Auspuff-Kit ist optisch und technisch individuell auf das jeweilige Motorradmodell abgestimmt, je nach Modell auch mit Krümmerzwischenrohren. Arrow bietet ungewöhnliche Lösungen, die sich von anderen Auspuffanbietern unterscheiden.

    TRIUMPH arbeitet seit 2008 im Aftermarket-Bereich mit dem italienischen Auspuffanbieter zusammen. Den britischen Traditionshersteller überzeugen vor allem die Eigenschaften von Triumph Arrow Auspuffsystemen:

    -  Innenleben der Schalldämpfer und Krümmerrohre aus rostfreiem Edelstahl

    -  Schalldämpfergehäuse aus Titan

    -  Endkappe je nach Modell aus Carbon bzw. schwarz eloxiert

    -  Katalysator-Anlagen entsprechen stets den aktuellen Abgasnormen

    -  Nur für Arrow-Anlagen von Triumph gibt es, auf das jeweilige Modell abgestimmte, speziell entwickelte Software

    -  Top Performance bei Top Sound

    Derzeit bietet Triumph für die sportlichen Roadster Street Triple und Speed Triple, alle Adventure Modelle, Daytona 675 und – nicht für öffentliche Straßen – auch für die Classic Modelle hochwertige Auspufflösungen von ARROW an. Entweder 3-1, 2in1 oder Slip On Schalldämpfer-Varianten sind im Angebot.

    Arrow Special Parts S.p.A. wurde 1985 von Giorgio Gianelli gegründet und begann als Hersteller von Hochleistungs-Auspuffsystemen und mit dem Vertrieb von Off-Road-Auspuffsystemen. Die ersten Erfolge mit Arrow-Auspuffanlagen auf internationaler Ebene feierte man bei Motorradweltmeisterschaften u.a. in der 500ccm Klasse und 1988 bei der Paris-Dakar Rallye.

    In den 1990er Jahren kamen weitere Rennerfolge hinzu. Die Qualität und Leistung der italienischen Auspuffsysteme überzeugten auch international und hatten die Expansion auf weitere Märkte zur Folge. Arrow investierte in diesen Jahren verstärkt in Forschung und Entwicklung: Die Geburtsstunde der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und des „RaceLab“, der mobilen Forschungs- und Entwicklungseinheit des italienischen Herstellers.

    Bis heute hat die Forschung im Rennsport große Auswirkungen auf die Arrow Produkte und führt zur Entwicklung neuer innovativer Auspuffsysteme.

     


    Zugehörige Artikel

    26.01.2021

    Revolutionäres Power-Paket: TRIUMPH präsentiert die rundum neu entwickelte Speed Triple 1200 RS

    Die Speed Triple 1200 RS wurde von Grund auf neu entwickelt, um das ultimative Naked-Performance-Bike für die Straße zu schaffen. Mit 180 PS aus einem ebenfalls komplett neuen 1200er-Dreizylinder-Triebwerk, einem neuen Fahrwerk, neuem Design und einem Komplettpaket mit topmoderner, fahrerorientierter Technologie sowie einem Gewicht von fahrfertig nur 198 kg setzt die neue „Speedy“ Maßstäbe in ihrer Klasse.

    Weiterlesen
    16.12.2020

    Allen Widrigkeiten zum Trotz: Mit satter TRIUMPH-Power beendet die Moto2™-Weltmeisterschaft eine weitere Rekordsaison

    Die Rennsaison 2020 war eine Herausforderung wie keine andere. Nach den vielversprechenden Tests im Vorfeld warf die COVID-19-Pandemie bereits ihren Schatten auf den ersten Grand Prix, bei dem in Katar nur die Moto2™- und Moto3-Fahrer an den Start gingen. Doch nach der monatelangen Zwangspause entwickelte sich eine der spannendsten und actionreichsten Moto2™-Saisons. So wurde das zweite TRIUMPH-Jahr in der Moto2™ sogar noch spektakulärer als das erste.

    Weiterlesen
    10.12.2020

    Triple-Test auf Teneriffa: TRIUMPH präsentiert die Trident 660

    Mit der Trident 660 bringt TRIUMPH einen brandneuen Roadster, der das Zeug dazu hat, in der Motorrad-Mittelklasse für viel Furore zu sorgen. So lautete das einhellige Fazit der Medienvertreter nach der ersten Begegnung mit der Trident sowie intensiven Testfahrten im Kurvenlabyrinth der Kanareninsel Teneriffa. Gelobt wurden nicht nur das mit kräftigem Durchzug und harmonischer Abstimmung punktende Triebwerk, sondern auch das begeisternde Handling der neuen TRIUMPH, das sie zu einem perfekten Bike für die Landstraße macht. Sonnenschein, kaum Wind und rund 15 bis 20 Grad Lufttemperatur – bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Trident 660 herrschte perfektes Motorradwetter. Unter strengen Hygienebedingungen hatten in den letzten Tagen über 80 internationale Medienvertreter auf Teneriffa die Gelegenheit zu intensiven Testrunden mit dem neuen Mittelklasse-Roadster von TRIUMPH. Da die Kanareninsel mit den unterschiedlichsten Straßentypen aufwarten kann, konnten die Medienvertreter dabei umfassende Fahreindrücke mit der Trident 660 sammeln.

    Weiterlesen