06/11/2018

    Stilvoll und praktisch integrierte Informationszentrale: TRIUMPH präsentiert das neue Connectivity-System für Modelle mit TFT-Instrumenten

    Es ist eine Lösung, die kaum Wünsche offenlassen dürfte: Mit dem neuen, hochentwickelten TFT-Connectivity-System bietet TRIUMPH eine umfassende Verbindungsoption von mobilen Geräten mit dem TFT-Instrumentendisplay und den Armaturen des Motorrads. Mit Hilfe eines optional erhältlichen Bluetooth-Moduls können nun mobile Geräte ihre Infos direkt ins Display des Bikes einspielen. Der Fahrer hat dann mit Hilfe des Multifunktionsschalters an der linken Lenkerarmaturen die Option, die jeweiligen Geräte oder Apps einfach und sicher während der Fahrt zu bedienen. Dies betrifft sowohl eine am Motorrad befestigte Actioncamera von GoPro™ oder das Smartphone in der Jackentasche, beispielsweise mit seinen Musik- und Telefonfunktionen.

    Die Kontrollzentrale des Systems ist die neue „My Triumph“-App für Android™ und iOS™-Smartphones, die hardwareseitig über das Bluetooth-Verbindungsmodul mit dem Motorrad verbunden wird. Gleiches gilt für weitere Bluetooth-fähige Geräte wie etwa GoPro™-Kamerasysteme. Eine zentrale Komponente der App ist die in enger Zusammenarbeit mit Google entwickelte Navigationslösung, das Ergebnis der ersten Partnerschaft des Internetkonzerns mit einem namhaften Motorradhersteller. Dabei übernimmt das Smartphone in der Tasche des Fahrers die GPS-Verbindung und das Routing und spielt die wichtigen Informationen wie etwa die nächste Abzweigung auf einen gesonderten Bereich im TFT Display des Motorrads ein. Ohne ein zusätzliches Gerät anschließen zu müssen kommt der TRIUMPH-Besitzer so komfortabel und sicher an sein Ziel. Falls dies einer der mehr als 100 Millionen „Points of Interest“ (POI) im Google-Datenuniversum sein sollte, kann dieser zuvor komfortabel mit Hilfe der „My Triumph“-App ausgewählt werden. Nicht minder komfortabel ist die weltweit erste Einbindung und Steuerungsoption bei einem Motorrad für GoPro™-Actionkameras. Die Statusmeldungen der Kamera (unterstützt werden Geräte ab der GoPro Hero 5 respektive Session 5) werden ins Display eingeblendet und der Fahrer kann mit einem Fingertipp auf den 5-Wege-Schalter am Lenker die Filmaufnahme starten oder anhalten, ein Foto aufnehmen, den Modus ändern oder den Akkustand abfragen. Das neue TFT-Connectivity-System wird ab dem späten Frühjahr 2019 schrittweise für die jeweiligen TRIUMPH-Modelle verfügbar sein. Die gute Nachricht für all jene, die bereits Besitzer einer TRIUMPH mit TFT-Display sind: Das System kann per Software-Update beim Händler in wenigen Minuten nachgerüstet werden. Wer dann noch das Bluetooth-Modul nachrüstet, kann sofort mit seinem Bike „online“ gehen.

    Diese bereits im Modellprogramm befindlichen TRIUMPH-Modelle mit TFT-Display können mit dem Connectivity-System nachgerüstet werden (hinzu kommen die jetzt neu vorgestellten Modelle Scrambler 1200 XC und XE):
    - Street Triple R & RS
    - Speed Triple S & RS
    - Tiger 800 XCX, XCA, XRX, XRX LRH, XRT
    - Tiger 1200 XRX, XRX LRH, XRT, XCX, XCA
    Die Informationen, wann das System für das jeweilige Modell erhältlich ist und dessen Preise werden im Januar 2019 veröffentlicht.

    Zugehörige Artikel

    04/12/2018

    High-Performance in Nadelstreifen: Die neue TRIUMPH Speed Twin begeistert mit maximaler Zweizylinder-Power in eleganter Schale

    Ein legendärer Name kehrt zurück: Rund 80 Jahre nachdem das erste TRIUMPH-Modell mit dieser Typenbezeichnung die Messlatte für sportliche Zweizylinder neu definiert hatte, schickt sich nun die neue Speed Twin an, dieses Kunststück im Bereich der Modern-Classic-Bikes zu wiederholen. In der neuen TRIUMPH werden erstmals der leistungsstarke Motor der Thruxton mit einem klassisch gezeichneten Roadster-Outfit und edlen Fahrwerkskomponenten zu einer neuen, dynamischen Einheit verschmolzen. Gegenüber der Café-Racer-Ikone Thruxton geht die neue Speed Twin zudem mit einem deutlichen Gewichtsvorteil von zehn Kilogramm an den Start.

    Weiterlesen
    15/11/2018

    Zwei deutsche TRIUMPH Händler ausgezeichnet

    Verdiente Freude bei Stephan Baldauf von TRIUMPH Bonn sowie Matthias und Michael Andrzejak, den Geschäftsführern von TRIUMPH Erfurt: Beide Händler wurden im Rahmen der Global Dealer Conference von TRIUMPH Motorcycles in London für ihren außerordentlichen wirtschaftlichen Erfolg und ihr herausragendes Engagement für die britische Traditionsmarke geehrt.

    Weiterlesen
    13/11/2018

    Customizing-Wettbewerb TRIUMPH „Custom Aces“: Sechs Finalisten gehen ab 13. November 2018 in die Abstimmung

    Ring frei zur nächsten Runde: Bis Ende Oktober lief die Bewerbungsrunde für den „Custom Aces“-Wettbewerb, bei dem Profis und Hobby-Schrauber aufgerufen waren, Ideen zur Umgestaltung eines TRIUMPH Modells ihrer Wahl einzusenden. Die zahlreichen Vorschläge sprühten nur so vor Kreativität und Herzblut, so dass die sechsköpfige Fach-Jury aus Vertretern von TRIUMPH und dem Huber-Verlag die Finalrunde kurzerhand von drei auf sechs Bewerbungen erweiterte. Diese Bike-Konzepte gehen nun ins Community-Voting, das vom 13. bis 25. November 2018 auf den Facebook-Kanal von TRIUMPH Deutschland zu finden sein wird. Mit einem Privatmann, zwei professionellen Customizern und drei TRIUMPH Händlern sind die Endrunden-Teilnehmer so bunt gemischt wie der Bewerberkreis.

    Weiterlesen
    TFT-Connectivity-System