02/04/2019

    Lorenzo Baldassarri fährt zweiten Saisonsieg ein – neue Moto2™ Rundenrekorde in Argentinien mit TRIUMPH-Power

    Auch bei der zweiten Runde konnte die Moto2™-Weltmeisterschaft wieder mit einem hochspannenden Rennen und weiteren Rundenrekorden aufwarten, die von den Bikes mit dem neuen TRIUMPH 765-Kubik-Motor eingefahren wurden. Schauplatz war diesmal die Rennstrecke von Termas de Rio Hondo in Argentinien, nachdem bereits beim ersten Lauf in Katar vor drei Wochen mehrere Runden- und Rennrekorde erzielt wurden.

    Im Qualifying lagen die Zeiten unglaublich knapp beieinander: Die ersten vier Fahrer rangierten dabei unter dem von Johann Zarco im Jahr 2015 aufgestellten Rundenrekord, und die ersten 22 folgten mit weniger als einer Sekunde Abstand. Dieses Tempo setzte sich auch im Rennen am Sonntag fort, in dem die besten 19 Fahrer im Feld bei ähnlich trockenen Bedingungen alle die Siegerzeit des Vorjahres unterbieten konnten. Die Rekorde im Einzelnen:

    • Neuer Rekord bei der Pole Position: Xavi Vierge mit 1:42.726
    • Neuer Streckenrekord: Marcel Schrötter mit 1:42.693
    • Sieger 2019: Lorenzo Baldassarri mit einer um 51,5 Sekunden schnelleren Gesamt-Rennzeit als 2018
    • Alle 19 Top-Fahrer sind schneller als die letztjährige Siegerzeit.

    Der Katar-Sieger und im Klassement führende Lorenzo Baldassarri startete als Achter aus der dritten Startreihe, verlor aber keine Zeit im Kampf durch das Feld und beendete die erste Runde bereits als Vierter.

    Zunächst schaute er sich das Treiben an der Spitze aus der Schlagdistanz an, bevor er schließlich in Runde 19 an Remy Gardner (der insgesamt die schnellste Rennrunde fuhr) vorbei in Führung gehen konnte. Gardner hatte zuvor bereits 14 der 23 Runden lang geführt, während Marcel Schrötter in fünf Runden an der Spitze gelegen hatte. Letztendlich war es aber Baldassarri, der vier Runden vor Schluss in Führung ging und mit einem ungefährdeten Sieg seine Führung in der Meisterschaft ausbauen konnte.

    Steve Sargent, Chief Product Officer von TRIUMPH, sagte: „Wir hätten uns für die ersten beiden Läufe in TRIUMPHs Premierensaison als Motorenlieferant in der Moto2™-WM nicht mehr wünschen können. Auch an diesem Wochenende sahen wir wieder ein unglaublich enges Rennen und bemerkenswerte Performance in Sachen neuer Streckenrekorde. Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Motoren. Die Tatsache, dass die 19 besten Fahrer alle schneller waren als die Siegerzeit des letzten Jahres in Argentinien, zeigt eindeutig, wie viel mehr nutzbare Leistung unsere 765er-Motoren den Fahrern in diesem Jahr bieten.

    Der Triumph Moto2™ 765-Kubik-Rennmotor ist eine Weiterentwicklung des im Straßenmotorrad Street Triple RS eingesetzten Antriebs und liefert mehr als 140 PS sowie den charakteristischen Sound eines hoch drehenden Dreizylindermotors.
    Als nächster Termin steht für die Moto2™-WM der „Grand Prix of the Americas“ in Texas, USA auf dem Plan – Rennsonntag ist der 14. April 2019. Aktuelle Infos zu TRIUMPH in der Moto2™ -Weltmeisterschaft sind in den Social-Media-Kanälen unter folgenden Hashtags zu finden: #PoweredByTriumph und #TriumphOfficial.

    Zugehörige Artikel

    21/01/2020

    Für Abenteuer von Sand bis Eis: TRIUMPH präsentiert für 2020 zwei neue Special Editions der Tiger 1200

    TRIUMPH stellt mit der Tiger 1200 Desert Edition und der Tiger 1200 Alpine Edition zwei ganz besondere neue Modelle des erfolgreichen Adventure-Bikes vor. Inspiriert von den weltweit wohl aufregendsten Zielen für Motorrad-Touren kommen die Special Editions mit einer einzigartigen Top-Ausstattung und speziellen Lackierungen. Sie machen die große Tiger nicht nur noch abenteuerlustiger und aufregender, sondern verbessern auch weiter das Preis-Leistungsverhältnis.

    Weiterlesen
    08/01/2020

    The S-pecial one auch für A2-Führerscheininhaber: TRIUMPH präsentiert die neue Street Triple S

    In Sachen Attitüde und Styling steht die neue TRIUMPH Street Triple S für das Modelljahr 2020 dem Spitzenmodell Street Triple RS in nichts nach: Umfassende Updates, eine Top-Ausstattung, der charakteristische Triple-Motor und ihr intuitiv-agiles Handling machen sie zum neuen, sportlichen Allround-Champion der Straße. Die gute Nachricht für A2-Führerscheinbesitzer: Mit ihrem 660 cm3-Dreizylindermotor können auch Motorrad-Einsteiger mit der neuen TRIUMPH ins Motorrad-Leben starten.

    Weiterlesen
    17/12/2019

    Persönliche Seriennummer der Rocket 3 TFC sichern und Gutes tun: TRIUMPH sammelt mehr als 8.000 Euro Spenden für Stiftung Bärenherz ein

    Starkes Bike, starke Aktion: Nur 750 Exemplare der TRIUMPH Rocket 3 TFC werden weltweit produziert, die jeweilige Seriennummer ist markant auf einer edlen Editions-Plakette am Bike vermerkt. Im Rahmen einer Weihnachtsaktion von TRIUMPH Deutschland konnten sich die Käufer jetzt ihre Wunschnummer ersteigern. Dabei kamen bei 13 erfolgreichen Geboten – zum Teil wollten mehrere Bieter dieselbe Nummer – insgesamt 8.122,89 Euro an Spenden zusammen, die zu hundert Prozent an die Wiesbadener Stiftung Bärenherz zu Gunsten schwerstkranker Kinder gehen.

    Weiterlesen
    Moto 2 Argentinien